Pam-App & Co.: Für Influencer ist Umsetzung lang und komplex

Es ist ein Mammutprojekt, das Webstars da auf sich nehmen. Viele Sportbegeisterte kennen bereits die Pam-App – eine Smartphone-Anwendung von Pamela Reif (25), durch die sie sich ein goldenes Näschen verdient und die den Benutzern Work-outs, gesunde Rezepte und Essenspläne bietet. Die YouTuberin ist aber nicht die einzige Fitness-Influencerin mit einer eigenen App – auch Vanessa Mariposa hat eine. Wie lange der Weg von der Idee bis zum fertigen Produkt wirklich ist, das erklärt sie Promiflash.

“Es hat ein Jahr gedauert, bis wir das Konzept erarbeitet und umgesetzt haben”, verrät die Ex on the Beach-Kandidatin gegenüber Promiflash. Die wohl größte Herausforderung in diesen zwölf Monaten: die eingeschränkten Trainings- Drehmöglichkeiten in Fitnessstudios, da sie aufgrund der Pandemie geschlossen waren. Umso stolzer ist Vanessa nun auf das fertige Endprodukt. Und was kann die App eigentlich alles? “Sie ist der ultimative Fitness-Leitfaden, der alle meine Geheimnisse enthält, um einen sportlichen und definierten Körper zu erhalten”, plaudert die Blondine aus. Schritt für Schritt zeigt sie dabei, wie jeder sein Training, seine Ernährung und Regenerationsphasen optimieren kann, um seine persönlichen Fitnessziele zu erreichen.

Auch die ersten Feedbacks zu ihrem Technik-Baby machen die Realityshow-Teilnehmerin richtig glücklich. “Ich bekomme ganz viele liebe Nachrichten, wo mir Mädels schreiben, dass sie begeistert sind, dass ihnen das Essen sehr schmeckt und sie auch schon erste Erfolge sehen und sich körperlich besser fühlen”, freut sich Vanessa.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel