Paparazzi durchsuchen Müll von Florian Silbereisen: ‘Das ist nicht angenehm’

Sie waren das Traumpaar der deutschen Schlagerszene: Helene Fischer und Florian Silbereisen. Doch auch nach der Trennung 2018 sind die Fans und somit auch die Paparazzi äußerst interessiert an Floris Privatleben. Dafür gehen sie teilweise ziemlich unkonventionelle Wege.

Auf der Suche nach spannenden Details gehen die Fotografen sogar so weit, dass sie seinen Müll durchsuchen, hat der Sänger und “Traumschiff”-Kapitän jetzt im Interview mit RTL offenbart: “Die wühlen in der Mülltonne rum, um irgendetwas zu finden. Ich bin für diese bunten Blätter interessant und dann ist es nicht immer angenehm.”

Florian Silbereisen: “Ich mag es nicht, wenn mich Paparazzi heimlich verfolgen”

Florian Silbereisen zeigt zwar Verständnis für die Paparazzi und ihre Arbeit, erwartet dabei aber ein Mindestmaß an Respekt und Höflichkeit: “Ich mag es nicht, wenn mich Paparazzi heimlich verfolgen. Wenn mir ein Mensch gegenüber sitzt, mir in die Augen schaut und mich nach einem Foto fragt, mach ich das sehr gerne. Wenn ich aber einen Paparazzo heimlich hinter der Säule erwische, mag ich das überhaupt nicht. Das kommt echt immer vor”, ärgert er sich im Interview.

Lesen Sie auch

TV-Comeback für Hape Kerkeling: Er wird Hauptdarsteller in RTL-Serie

Lesen Sie auch

Ehrenpreis für Lilo Pulver: Sie zeigt sich fröhlich-fit mit 91

Zuletzt war ihm eine Liebelei mit der im Interview ebenfalls anwesenden Victoria Swarovski angedichtet worden, bei ihr handelt es sich jedoch lediglich um eine Kollegin, mit der er für das “Traumschiff” vor der Kamera stand. “Ich befürchte, wenn ich mal wieder vergeben bin, werde ich es nicht in der Hand haben, ob es in die Öffentlichkeit kommt. Dafür haben mich die Medien zu lieb”, erklärt Florian Silbereisen in dem Interview außerdem. Glaubt man an diese Theorie, scheint es also in seinem Leben bisher noch keine neue Dame zu geben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel