Prinz Charles: Besonderes Erbe für Prinz George

Dahinter steckt eine rührende Botschaft 

Prinz Charles ist es wichtig, etwas von seinem Wissen an seine Enkel weiterzugeben.

Prinz George hat deshalb von ihm ein ganz besonderes Geschenk bekommen, das ihn sein ganzes Leben lang begleiten wird.

Der Thronfolger weiß natürlich, welche Symbokraft hinter seinem Geschenk steckt.

Prinz Charles, 72, musste sich häufig Kritik anhören, was das Verhältnis zu seinen Söhnen Prinz William und vor allem Prinz Harry anging. Mit seinen Enkelkindern scheint alles reibungslos zu verlaufen, denn mit Prinz George teilt er sogar ein besonderes Hobby.

Prinz Charles: Wichtiges Engagement 

Prinz Charles engagiert sich für viele Themen, die ihm am Herzen liegen. Das tut er nicht nur durch verschiedene Stiftungen, sondern auch immer wieder durch seinen persönlichen Einsatz. Ein Thema, das dem zukünftigen König dabei besonders wichtig ist: Der Umweltschutz. Seit Jahren unterstützt Charles verschiedene Initiativen, die Wege aufzeigen, wie man im Einklang mit der Natur leben und wirtschaften kann und die sich mit den Folgen des Klimawandels beschäftigen. Dass das für Charles nicht nur rein berufliche Verpflichtungen sind, zeigt sich in einer ganz besonderen Geste – und die hat auch mit seinem Enkel George zu tun.

Prinz Charles: Rührendes Geschenk für George 

Prinz Charles Beziehung zu William und Kates drei Kindern gilt als eng. Kein Wunder also, dass er einen Teil seines Wissens an sie weitergeben möchte. Damit fing er bereits sehr früh an: Schon 2015 durfte der kleine George auf Charles Anwesen in Highgrove seinen eigenen Baum pflanzen. In einem Interview mit der BBC sagte der Prinz von Wales dazu:

Der Spaß an der Sache ist, seine Enkel dazu zu bewegen, jetzt einen Baum zu pflanzen und dann dabei zuzusehen, wie sie sich an der Größe des Baumes messen können. 

Eine wirklich süße Idee, hinter der jedoch so viel mehr steckt, als nur der Wunsch, George für die Natur und den Klimaschutz zu begeistern. Royal-Experte Jonathan Sacredoti sagte im Podcast “Royaly Us”: “Ich glaube, es gibt ein altes chinesisches Sprichwort: ‘Die beste Zeit, um einen Baum zu pflanzen, war vor zehn Jahren, aber die zweitbeste Zeit ist jetzt.’ Ich glaube, Charles beweist das gerade.

Mehr zu Prinz Charles liest du hier:

  • Prinz Charles: Finanzskandal! Ist die Thronfolge in Gefahr?
  • Prinz Charles: Große Reue – “40 Jahre zu spät”
  • Prinz Charles: Eindeutiges Statement an Dianas Todestag

 

Prinz Charles: Das will er George mitgeben 

Dass Charles seine Enkel durchaus wichtig sind, hat er schon in früheren Interviews durchklingen lassen. “Es ist ein anderer Abschnitt deines Lebens. Das Wichtigste ist, ihnen Mut zu machen. Ihnen Dinge zu zeigen, die ihr Interesse wecken. Meine Großmutter hat das gemacht, sie war wundervoll“, sagte er einst der BBC über seine Rolle als Großvater. Was Charles Vorhaben angeht, George mit dem Baum etwas mitzugeben, das ihn sein ganzes Leben lang begleitet, scheint er damit voll ins Schwarze getroffen zu haben, wie er im gleichen Interview verriet.

Das Ding ist in die Höhe geschossen. Ich meine, es ist schon höher als dieser Schuppen, für ein Kind ist das ziemlich befriedigend, wenn man sagen kann ‘Schau dir an, wie es jetzt aussieht’. 

Für George ist der Baum sicherlich eine schöne Gelegenheit, die eigene Entwicklung mitverfolgen zu können. Gut möglich, dass er auch in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren noch gerne an den Ort zurückkehrt, wo er steht und sich daran erinnert, was sein Großvater Charles ihm einst damit beibringen wollte. Eine wunderschöne Geste die zeigt, dass Charles nicht nur die Gegenwart, sondern auch die Zukunft fest im Blick hat. Wichtige Eigenschaften für jemanden, der eines Tages König werden soll.

Verwendete Quellen: Express

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel