Prinz Charles: Endgültiger Bruch mit Harry?

Vertrauen missbraucht

Das Verhältnis von Prinz Charles und seinem Sohn Prinz Harry soll extrem schlecht sein.

Harry machte seiner Familie in diesem Jahr viele schwere Vorwürfe – häufig auch sehr öffentlich.

Zieht sein Vater nun deshalb endgültig die Reißleine? 

Prinz Charles, 72, hat im Streit mit Sohn Harry, 36, wohl endgültig jede Hoffnung auf eine Versöhnung verloren. Eine Palastquelle packt nun aus, wie der Thronfolger auf die Angriffe der Sussexes reagieren will.

Prinz Charles: Reaktion auf Harrys Angriffe? 

Prinz Charles Verhältnis zu seinem Sohn ist nicht das Beste – um es freundlich auszudrücken. Seit dem Oprah-Interview schießt Harry immer wieder von Montecito aus gegen seine Familie und macht dabei inzwischen weder vor seiner Großmutter, der Queen noch vor Vater Charles Halt. Seine Anschuldigungen im Podcast mit Dax Shepard, es gebe “genetischen Schmerz” in seiner Familie, den sein Vater an ihn weitergegeben habe, waren ein Schlag in das Gesicht der anderen Royals. Doch dass weder die Queen noch Charles oder William sich bis jetzt persönlich zu diesen Angriffen geäußert haben, bedeutet nicht, dass die Royals nicht über Konsequenzen für Harry nachdenken. Und die könnten so heftig werden, dass ein Palast-Insider nun gegenüber “Globe” sagte:

Das hat es so noch nie gegeben.

Prinz Charles kann Harry nicht mehr vertrauen 

Denn eines ist klar: Mit seinen öffentlichen Anfeindungen hat Harry seine Familie extrem vor den Kopf gestoßen. Der Insider bestätigt:

Die Royals sagen, es sei unmöglich, ihm zu vertrauen, so wie er die Familie in den Schmutz gezogen hat. 

Doch das soll nicht der einzige Grund sein, warum zwischen Harry und Charles aktuell Funkstille herrscht. Charles sei “empört, dass ihre privaten Gespräche weitergegeben und im Fernsehen darüber gesprochen wurde von Meghans enger Freundin, der ‘CBS This Morning‘ Moderatorin Gayle King“, so der Insider. In seiner Wut soll Charles nun eine klare Entscheidung getroffen haben – und die hätte drastische Konsequenzen für seinen jüngsten Sohn. 

Das könnte dich auch interessieren: 

  • Prinz Charles: Geheim-Botschaft im Radio?

  • Prinz Charles: Damit hat niemand gerechnet

  • Meghan Markle: Schlägt der Palast zurück?  

 

Prinz Charles: “Er will sich verteidigen” 

Denn die Quelle ist überzeugt, dass Charles seinem Sohn die andauernden Angriffe inzwischen einfach nicht mehr verzeihen kann.

Er ist sehr verletzt und beschämt über den Krieg, den sein rebellischer Sohn gegen die Familie führt, und er will sich wirklich verteidigen.

Doch auch, wenn sich viele Experten sicher sind, dass “never complain, never explain“, die eiserne Regel der Royals, demnächst fallen wird – noch ist genau das eben nicht passiert. Angeblich auf Geheiß der Queen selbst, wie der Insider sagt: 

Ihre Königliche Hoheit hat beschlossen, dass die Familie Harrys üble Spitzen ignoriert, um die Flammen dieser sehr öffentlichen Auseinandersetzung nicht weiter anzufachen. 

Vielleicht auch deswegen hat Charles nun beschlossen, zu ganz eigenen Mitteln zu greifen, um Harry zu zeigen, dass sein Verhalten nicht ohne Folgen sein kann. 

Prinz Charles: Endgültiger Bruch mit Harry? 

Der Palast-Insider ist sich sicher: Charles hat entschieden, Harry und Meghan endgültig aus der Königsfamilie auszuschließen. Und das hätte für das Paar vor allem finanzielle Konsequenzen. Denn die Quelle sagt: “Da sie unbedingt finanziell unabhängig sein wollen und Multimillionen-Dollar-Deals mit Netflix, Spotify und wer-weiß-wem-noch abgeschlossen haben, hat Charles beschlossen, dass sie sein Geld nicht wollen oder brauchen, also hat er sie aus seinem Testament gestrichen.” Falls das stimmt wäre das wie ein Schlag ins Gesicht für Harry. Eine Versöhnung mit der Königsfamilie scheint unter diesen Umständen wohl kaum noch möglich zu sein.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel