Prinz Harry bereut es, Meghans Sex-Szenen angesehen zu haben

Diese Bilder bekommt Prinz Harry (38) wohl nicht mehr aus seinem Kopf. Bevor Herzogin Meghan (41) 2018 in die britische Königsfamilie eingeheiratet hat, war sie als Schauspielerin tätig gewesen. Besondere Bekanntheit erlangte sie durch das Anwaltsdrama Suits. Als Angebetete des Protagonisten Mike Ross geht es zwischen ihm und ihrer Rolle Rachel des Öfteren ganz schön heiß her. Harry bereut es nun, dass er sich die Sex-Szenen seiner Frau Meghan angesehen hat.

In seinen Memoiren „Spare“ gibt der Prinz zu, dass es ein Fehler gewesen sei, sich online die Liebesszenen seiner jetzigen Ehefrau angesehen zu haben. „Ich habe mitansehen müssen, wie es mit ihr und einem Kollegen in einer Art Büro oder Konferenzraum heiß her ging“, schreibt er. Dies bereue er nun. „Ich hätte so etwas nicht sehen müssen“, fügt er hinzu.

In seinem Buch gibt Harry außerdem preis, dass sein Bruder Prinz William (40) und seine Frau Prinzessin Kate (40) leidenschaftliche Zuschauer von „Suits“ gewesen seien. „Zu der Zeit hatte ich Angst, dass Willy und Kate Meg nicht in der Familie willkommen heißen würden. Doch dann musste ich darum fürchten, dass sie sie wegen einem Autogramm jagen würden“, scherzt der Royal.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel