Prinz Harry und Herzogin Meghan kündigen erstes Archewell-Projekt an

Prinz Harrys und Herzogin Meghans neu gegründete Stiftung Archewell ist bereits einige Monate alt. Nun will das Ehepaar mit seinem ersten Projekt starten. Dabei geht es um den Bau von Gemeinschaftsküchen in Gebieten, die von Naturkatastrophen betroffen sind.

Prinz Harry (36) war schon in seinen jüngeren Jahren im Königshaus daran interessiert, sich für gemeinnützige Projekte einzusetzen. Ebenso handhabte es auch seine heutige Frau Herzogin Meghan (39) bereits zu Beginn ihrer Schauspielkarriere. Kein Wunder, dass die beiden ihren Einfluss nun erneut für das Gute nutzen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: So engagieren sie sich

Vor einigen Monaten schon gründete das Power-Paar seine Stiftung Archewell. Mitte Dezember kündigten die ehemaligen Royals das erste große Projekt an, an dem sich ihre gemeinnützige Organisation beteiligt.

Gemeinsam mit Küchenchef José Andrés (51) und der Stiftung World Central Kitchen wollen Harry und Meghan vier neue Hilfszentren in von Naturkatastrophen betroffenen Gebieten erbauen, so berichtet „Bloomberg“.

In einer Pressemitteilung kündigten der Herzog und die Herzogin von Sussex die Teilnahme der Archewell Stiftung an der Initiative unter der Leitung des spanischen Küchenchefs an. Die kürzlich von Harry und Meghan gegründete Wohltätigkeitsorganisation wird Berichten zufolge beim Bau von vier Gemeinschaftsküchen helfen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Sie bauen Gemeinschaftsküchen

Die Gesundheit unserer Gemeinschaften hängt von unserer Fähigkeit ab, uns mit unserer gemeinsamen Menschlichkeit zu verbinden“, so Harry und Meghan in einer Erklärung gegenüber „Bloomberg“. Sofern erforderlich sieht das Projekt außerdem vor, die Gemeinschaftsküchen in Schulen, Kliniken und Gemeindezentren umzuwandeln.

Wenn wir an Andrés und sein unglaubliches Team bei World Central Kitchen denken, werden wir daran erinnert, dass es selbst in einem Jahr unvorstellbarer Not viele beeindruckende Menschen gibt, die unermüdlich arbeiten, sich gegenseitig zu unterstützen. World Central Kitchen inspiriert uns durch ihr Mitgefühl und Handeln“, fügt das Paar ihrer Erklärung hinzu.

Die erste Gemeinschaftsküche, die von der Archewell Stiftung unterstützt wird, soll in Dominica, einer von Hurrikans heimgesuchten Karibikinsel, gebaut werden. Die zweite laut „Bloomberg“ in Puerto Rico. Harrys Mutter Lady Diana (†36) gab ihm und Prinz William (38) eben nicht nur viele schöne Traditionen weiter, sondern auch den Sinn, Gutes zu tun.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel