Prinz Philip Beerdigung heute im Live-Ticker: Philips letzter Gang! ALLES was Sie zur Trauerfeier wissen müssen

Am Samstag nimmt die Welt Abschied von Prinz Philip. Nur 30 Gäste dürfen bei der Beerdigung für den Mann von Königin Elizabeth II. dabei sein. Alle Augen sind auf Prinz Harry und eine mögliche Aussöhnung mit den anderen Royals gerichtet. Alle aktuellen Royals-News rund um Prinz Philips Trauerfeier lesen Sie hier im Live-Ticker.

Die britische Königsfamilie bereitet sich auf die Trauerfeier von Prinz Philip an diesem Samstag (17.04.2021) vor. Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, war am vergangenen Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben. Bereits vorab sind etliche Details zur Beerdigung durchgesickert. Alles was Sie zum Ablauf, der Gästeliste, zur Live-Übertragung und zu den royalen Corona-Regeln wissen müssen, das erfahren Sie hier.

Prinz Philip Trauerfeier im News-Ticker: Alles zu Gäste, Ablauf, TV-Übertragung und Beerdigungs-Details

In unserem News-Ticker berichten wir am Samstag, dem 17. April, live über die Geschehnisse rund um Prinz Philips Beerdigung. Vor allem Prinz William und Prinz Harry dürften dabei unter Beobachtung stehen, die sich zum ersten Mal seit dem Skandal-Interview mit Oprah Winfrey wiedersehen.

+++ Keine Flüge über Windsor während Philips Beisetzung+++

Die Trauerzeremonie für Prinz Philip an diesem Samstag auf Schloss Windsor wird nicht von Fluglärm gestört werden. Es würden keine Flugzeuge während der Beisetzung über das nur wenige Kilometer entfernte Städtchen Windsor fliegen, teilte der Londoner Flughafen Heathrow am Freitag mit. Zudem verbietet der größte britische Airport rund um eine nationale Schweigeminute (16.00 Uhr MESZ) in Gedenken an den Ehemann von Queen Elizabeth II. minutenlang Starts und Landungen.

+++Prinz von Preußen würdigt Prinz Philip in Kondolenzschreiben an Queen +++

Vor der Beerdigung von Prinz Philip hat der Chef des Hauses Hohenzollern, Georg Friedrich Prinz von Preußen, den Herzog von Edinburgh in einem Kondolenzschreiben an die britische Queen gewürdigt. Besonders bewundert habe er an Prinz Philip, wie unermüdlich er sich stets für seine Familie, das Commonwealth, aber auch die deutsch-britische Versöhnung eingesetzt habe, teilte der Prinz von Preußen am Freitag in Potsdam mit. Er sei sehr froh, dass er Prinz Philip bei mehreren offiziellen und privaten Anlässen begegnet sei, heißt es in dem Schreiben des Ururenkels des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. und seiner Frau Prinzessin Sophie.

Georg Friedrich Prinz von Preußen ist wie Königin Elizabeth II. und Prinz Philip ein direkter Nachfahre der britischen Königin Victoria (1819-1901). Zur Beerdigung am Samstag in Windsor werden in der Corona-Krise nur 30 Trauergäste erwartet. Drei deutsche Verwandte Philips werden erwartet: Bernhard Prinz von Baden, Heinrich Donatus Prinz von Hessen und Philipp Prinz zu Hohenlohe-Langenburg.

+++ Erzbischof ruft bei Philips Beisetzung zu Gebeten für Queen auf +++

Zur Beisetzung des Ehemanns von Königin Elizabeth II. (94), Prinz Philip, hat der Erzbischof von Canterbury zu Gebeten für die Queen aufgerufen. Alternativ könnten die Menschen ihr “in ihrem Herzen Beileid und die Hoffnung aussprechen, dass sie in einem Moment, der schmerzerfüllt sein muss, Kraft findet”, sagte Justin Welby (65) am Freitag der BBC. Die Queen müsse Lebewohl sagen zu ihrem Partner, mit dem sie 73 Jahre verheiratet war. “Das ist eine sehr tiefgründige Angelegenheit, in jedermanns Leben”, sagte Welby.

Der Erzbischof wird gemeinsam mit dem Dekan von Windsor an diesem Samstag die Trauerfeier für Philip leiten, der am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben war.

+++ Prinz William und Prinz Harry laufen getrennt hinter Prinz Philips Sarg +++

Prinz William und Prinz Harry werden nicht direkt nebeneinander, sondern getrennt durch ihren Cousin Peter Philips hinter dem Sarg ihres Großvaters laufen. Es wird mit Spannung erwartet, ob das Wiedersehen im Rahmen der Trauerfeier zu einer Annäherung zwischen den beiden Brüdern führen kann. Seit dem Rückzug von Harry und seiner Frau Meghan aus dem Königshaus haben sich die Gräben vertieft.

+++ Queen Elizabeth hat entschieden! Keine Uniformen wegen Prinz Harry – dafür aber Masken +++

Die Royals werden bei der Trauerfeier auf dem Gelände von Schloss Windsor einem Medienbericht zufolge unter anderem aus Rücksicht auf Prinz Harry wohl keine Militäruniformen tragen. Die Queen wolle, dass die Männer der Familie zivile Kleidung tragen, schrieb die Zeitung “The Sun” unter Berufung auf Insider-Quellen. Zudem muss Großbritanniens königliche Familie bei der Trauerfeier für Prinz Philip Schutzmasken tragen und Abstand halten. Das geht aus den Details zur Zeremonie am Samstag auf Schloss Windsor hervor, die am Donnerstag bekanntgegeben wurden.

Die Männer sollen demnach einen sogenannten Morning Coat oder Cutaway tragen, das Gegenstück zum Frack, der nur für abendliche Anlässe vorgesehen ist. Berichten zufolge soll damit vermieden werden, dass Prinz Harry als einziges männliches Mitglied der engsten Familie keine Uniform trägt. Laut Protokoll darf er das nicht mehr, nachdem er seine militärischen Titel mit dem Rückzug aus dem Königshaus ablegen musste. Die weiblichen Gäste sollen hingegen Kleider tragen.

+++ Prinz Philips Trauerfeier live im deutschen TV und im Stream verfolgen +++

Die Trauerfeier wird live im Fernsehen (in Deutschland von RTL) übertragen. RTL wird die Bestattungszeremonie ab 14 Uhr live begleiten. Auch auf RTL.de wird die Zeremonie im Live-Stream zu sehen sein, wie der Sender mitteilte. Frauke Ludowig und Adelsexperte Michael Begasse werden dabei live zu den Korrespondenten Katharina Delling und Ulrich Oppold nach London und Windsor schalten. Die Trauerfeier beginnt am 17. April um 15 Uhr britischer Zeit in der St. George’s Chapel in Windsor. Welche Sender die Trauerfeier ebenfalls übertragen und wo Sie die Beerdigung des Royals live im deutschen Fernsehen sehen können, lesen Sie hier.

+++ Mehrere deutsche Verwandte zu Beerdigung von Prinz Philip eingeladen +++

An der Trauerfeier für den Ehemann der Queen, Prinz Philip, werden auch mehrere deutsche Verwandte teilnehmen. Auf der am Donnerstag vom Palast veröffentlichten Gästeliste sind drei deutsche Adelige zu finden, mit denen Philip über seine Schwestern verwandt war: Bernhard Prinz von Baden, Heinrich Donatus Prinz von Hessen und Philipp Prinz zu Hohenlohe-Langenburg.

Bei der Trauerfeier am Samstag in Windsor dürfen wegen der Corona-Regeln statt der geplanten 800 nur 30 Gäste dabei sein. Dass darunter auch mehrere deutsche Adelige sein werden, wurde von britischen Medien als Beweis gewertet, wie eng sich Prinz Philip dieser Verwandtschaft verbunden fühlte. Wer neben Prinz Philips Kindern und deren Ehepartnern, Prinz William, Herzogin Kate und Prinz Harry außerdem an der Beerdigung teilnehmen wird, das lesen Sie hier.

+++ Abschied vom Herzog von Edinburgh: Details zum Ablauf von Philips Beerdigung bekannt +++

Bereits zwei Tage vor der Beerdigung von Prinz Philip hat der Palast am Donnerstag weitere Einzelheiten zum Ablauf der Zeremonie veröffentlicht. Die verwitwete Königin Elizabeth II. (94) wird demnach bei dem Gottesdienst am Samstag alleine in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor Platz nehmen. Bei einem Leichenzug im Schlosshof werden unter anderem die Kinder und Enkelkinder Philips dem Prinzgemahl das letzte Geleit geben. Der Sarg wird dabei auf einem eigens umgebauten Land Rover transportiert.

+++ Proben vor Prinz Philips Trauerfeier für reibungslosen Ablauf +++

Bereits vor der Trauerfeier liefen in England Proben und Sicherheitsoperationen, um einen reibungslosen Ablauf der Zeremonie am Samstag zu gewährleisten. Nach Angaben der Polizei von Donnerstag war am Dienstag ein Mann in der Nähe des Buckingham-Palastes mit einer Axt festgenommen worden. Der Hintergrund blieb zunächst unklar. In Windsor, wo die Beerdigung stattfinden wird, durchkämmten Spezialeinheiten bereits Mülleimer, Briefkästen und Telefonzellen auf der Suche nach verdächtigen Gegenständen.

+++ Bürgermeister von Windsor erklärt: Briten sollen zu Hause bleiben! +++

Der Bürgermeister von Windsor fleht die Briten geradezu an, seiner Gemeinde fern zu bleiben. Die Zeremonie samt royaler Trauerprozession wird sich komplett hinter den Mauern der königlichen Residenz abspielen. Ein historischer Tag für das Vereinigte Königreich steht bevor, doch John Storys Motto lautet: Hier gibt es nichts zu sehen, gehen Sie bitte einfach weiter – oder noch besser, kommen Sie gar nicht erst her. Der Grund ist, natürlich, Corona. “Wir müssen jeden bitten, die eigene Gesundheit und Sicherheit und die von anderen ganz oben auf die Prioritätenliste zu setzen und nicht nach Windsor zu kommen”, mahnte Bürgermeister Story.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de/dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel