Prinz William: Deutliche Abrechnung! "Es ist nicht fair"

So wütend hat man ihn selten gesehen

Prinz William ist die Bekämpfung der Klimakrise überaus wichtig.

Immer wieder sprechen er und Herzogin Kate öffentlich über Umwelt-Probleme.

Jetzt macht der 39-Jährige eine klare Ansage.

Prinz William, 39, ist enttäuscht. Seinem Ärger macht der britische Thronfolger nun in einem Interview Luft – und spricht dabei auch über seine Kinder.

Prinz William: Enttäuschte Ansage in Interview

Prinz William legte sich jetzt mit großen Persönlichkeiten an. Milliardäre wie Jeff Bezos oder Elon Musk kritisierte der Thronfolger in einem Interview jetzt dafür, ihr Geld und ihre Intelligenz für Raumfahrten und Co. zu verschweden, anstatt sich wichtigen Themen wie der Bekämpfung der Klimakrise zu widmen. Er selbst und Herzogin Kate, 39, nutzen immer wieder öffentliche Auftritte, um auf Umwelt-Probleme aufmerksam zu machen. Von Menschen, die die finanziellen und technischen Möglichkeiten haben, erwartet er offenbar eine ähnliche Einsatz-Bereitschaft – doch wird leider bitter enttäuscht. Im BBC Newscast Podcast wettert der 39-Jährige: „Wir brauchen einige der besten Köpfe der Welt, die darauf ausgerichtet sind, diesen Planeten zu reparieren, statt den nächsten Ort zu finden, den wir dann ebenso ruinieren.“

Jetzt habe ich auch Kinder und im Gespräch mit anderen Eltern beginnt man, die Welt anders zu sehen.

Mehr zu Prinz William:

  • Herzogin Kate: William „ernsthaft besorgt“

  • Prinz William: Seine schwierigste Aufgabe

  • Prinz Harry: Machtwort von William!

 

Prinz William: Hier spricht er über seine Kinder

William und Kate tun alles dafür, auch ihren eigenen Kindern die Umwelt näherzubringen und unternehmen deshalb immer wieder Ausflüge in die Natur mit Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3. Dass die drei die Welt wegen der Klimakrise nicht mehr so erleben könnten, wie ihre Eltern, macht William sichtlich zu schaffen.

Ich möchte, dass die Dinge, die ich genossen habe – das Leben im Freien, die Natur, die Umwelt – auch für meine Kinder da sind und ebenso für die Kinder aller anderen,

so der Prinz. Er ermahnt: Wenn wir nicht aufpassen, rauben wir unseren Kindern die Zukunft durch das, was wir jetzt tun. Und das finde ich nicht fair. Ich möchte meinen kleinen Einfluss und mein Profil nutzen, um unglaubliche Menschen hervorzuheben, die unglaubliche Dinge tun – und werde dabei helfen, einige dieser Probleme zu lösen.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel