Prinz William: Wutausbrüche gegen Papa Charles!

Unglaublich, was jetzt aus der Vergangenheit ans Licht kommt …

Dunkle Vergangenheit? Jetzt kommt raus, dass Prinz William früher offenbar aufbrausend und jähzornig war … Vor allem Papa Charles (M.) soll dessen Wutausbrüche häufig abbekommen haben. 

Das behauptet Robert Lacey in der “Daily Mail”. Der Autor sorgt gerade mit dem Enthüllungs-Buch “Battle of Brothers” über den langjährigen Konflikt zwischen William und Harry (r.) für Aufsehen.

Camilla (l.) soll entsetzt über das Verhalten Williams gegenüber seinem Vater gewesen sein. 

Letztendlich soll der Megxit dazu beigetragen, dass sich Charles (r.) und William (l.) wieder angenähert haben. 

Als sanftmütiger und fürsorglicher Familienvater wird Prinz William von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Doch ist der künftige König in Wahrheit ganz anders? Diesen Schluss legt nun Autor Robert Lacey in der “Daily Mail” über den 38-Jährigen nahe … 

Prinz William: Jähzornig und ausfallend?

Lacey, der gerade mit dem Buch “Battle of Brothers” über William und Harry für Aufsehen sorgt, enthüllt in dem aktuellen Gastbeitrag unbekannte Details aus der Vergangenheit des Thronfolgers.

Obwohl der Dreifach-Papa ruhig und bedacht erscheint, so war dies nicht immer der Fall. Denn William versteckt offenbar einen ziemlich krassen Jähzorn in seiner Persönlichkeit. 

 

 

Wutausbrüche gegen Vater Charles

So konnte der heute 38-Jährige als Jugendlicher so laut und ausfallend werden, dass sogar Camilla schockiert war, als sie einen von Williams Wutausbrüchen zum ersten Mal miterlebte. Der Teenie schrie seinen Vater Charles laut Lacey oft an und flippte völlig aus, wenn ihm etwas nicht passte.

Charles soll alles kleinlaut hingenommen haben, ohne zu wagen, seinem Sohn zu widersprechen.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

  • Prinz William: Große Sorge um Herzogin Kate
  • Harry & William: Jetzt kommt alles ans Licht!
  • Kritik für Prinz William: “Gewalttätige Perversion”

 

 

Und auch Herzogin Kate soll ihren Gatten in den Jahren ihrer Bilderbuch-Ehe beruhigt haben – so dass Wutausbrüche längst nicht mehr an der Tagesordnung seien. 


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel