Prinzessin Charlotte ehrt die Queen mit Hufeisen-Brosche

Besonderes Schmuckstück bei der Beerdigung der Königin

Prinzessin Charlotte ehrt die Queen mit Hufeisen-Brosche

Prinzessin Charlotte trägt zum ersten Mal Hut

Wie goldig: Prinzessin Charlotte (7) hat ihrer Uroma bei der Trauerfeier gleich doppelt Tribut gezollt. Nicht nur, dass die Tochter von Prinz William und Prinzessin Kate, wie die erwachsenen Damen einen Hut trug, an ihrem Mantel steckte auch ein ganz besonderes Schmuckstück.

Die Sondersendungen zum Staatsbegräbnis der Queen sehen Sie hier im Livestream.

Prinzessin Charlotte ist stilvoll und tapfer bei Queen-Beerdigung

Unter dem Revers ihres schwarzen Mantels funkelte nämlich eine Diamanten-Brosche in Form eines Hufeisen. Das symbolträchtige Schmuckstück soll ein Geschenk ihrer Urgroßmutter, die bekennende Pferdeliebhaberin war, gewesen sein.

Dass Prinzessin Charlotte mit ihren sieben Jahren sich zum ersten Mal mit Hut zeigte, geht ebenfalls ans Herz. Denn: Ihre Uroma Elizabeth war bekanntermaßen ein großer Fan von Hüten. Die vorgeschriebene Kleiderordnung erfüllte die Siebenjährige mit dem klassischen Look alle Male.

Dass Charlotte und George an dem Staatsbegräbnis teilnehmen, hatten ihre Eltern William und Kate wohl kurzfristig entschieden. Wie tapfer sich die beiden dabei präsentierten, dafür wurde ihnen bereits viel Bewunderung ausgesprochen. Dass es allerdings kein einfacher Gang für die Kinder war, das zeigte sich bei ihrer Ankunft in Westminster Abbey, wo der Gottesdienst zu Ehren der Monarchin abgehalten wurde. (abl)

Mit unserem Live-Ticker sind Sie am Beisetzungstag der Queen immer auf dem neuesten Stand.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel