Prinzessin Diana: Wiedergeburt in "The Crown"

Die besten Serien-Looks und die Originale von Lady Di

Endlich! Ab dem 15. November ist die vierte Staffel der Hitserie “The Crown” auf Netflix zu sehen. Im Fokus: Lady Diana (†36) – mit ziemlich originalgetreuen Looks! Hier zeigen wir Serien-Outfits im Vergleich zu den echten Auftritten der “Prinzessin der Herzen”. 

Am 29. Juli 1981 verfolgten 750 Millionen TV-Zuschauer Dianas Hochzeit mit Charles. Damals Rekord! Verblüffende Ähnlichkeit: Emma Corrin (r.) schlüpfte erstmals in die Diana-Rolle – und in das originalgetreue Hochzeitskleid aus viiiel Seidentaft.

Das Serien-Brautkleid (r.) erntete vorab bereits viel Applaus bei den Fans. Die Original-Robe aus elfenbeinfarbenem Seidentaft (l.) hat eine Schleppe von 7,62 Meter Länge, der Schleier war ganze 1,40 Meter lang. Der Wert des Hochzeitkleids wurde auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Dianas Brautrobe ist eines der bekanntesten Kleider der Welt und war vor der Hochzeit eines der bestgehüteten Geheimnisse der Modegeschichte. Designer waren Elizabeth und David Emanuel. Diana entschied sich bewusst für diese beiden Designer. Es sollte ein Kleid sein, „das auf der einen Seite in die Geschichte eingeht und auf der anderen Seite muss Diana selbst es lieben“, ein Kleid, das „so dramatisch ist, dass es in Erinnerung bleibt“. Die Anproben des Kleides gestalteten sich allerdings schwierig, da die künftige Prinzessin an Bulimie erkrankt war. Sie verlor in den Monaten vor der Hochzeit zwei Kleidergrößen. Die Näherinnen wussten daher nicht, ob das Kleid am Tag der Hochzeit passen würde …

Lady Dis anfangs braver Blusen-Look wird in diesem hellgelben Letzhosen-Outfit veranschaulicht. 

Mit den Jahren wurde Dianas Mode übrigens immer frecher – ihre Art des Protests gegen den Hof …

Diana liebte es, die Queen zu ärgern. Mit tiefem Dekolleté oder gewagten Rücken-Einblicken klappte das perfekt … Für „The Crown“ wurde das Kleid-Bolero-Outfit (r.) ziemlich detailgetreu nachgeschneidert.

Diana kam 1983 schulterfrei und in lila zu einer Theaterpremiere in London. Der Queen soll das zu freizügig gewesen sein. Die Produzenten fanden den Original-Look vielleicht etwas zu wild, gestalteten Emmas Kleid (r.) figurbetonter. 

Trendsetterin! Trug Diana (l.) hochgeschlossen und gepunktet, war das danach der letzte Schrei … Hier zeigte sie sich bei einer Australien-Reise in einem Look von Donald Campbell. Serie: Schnitt und Hut sind gleich geblieben, doch die Punkte sind jetzt Glitzer – und Blumen gab es noch obendrauf. 

Diana und Charles legten 1983 in Sydney, Australien, eine flotte Sohle aufs Parkett. Diana trug ein hinreißendes türkises Flatterkleid von Bruce Oldfield. Der “Crown”-Look (r.) kommt dem Orginal verblüffend nahe. 

Diana liebte Türkis und Off-Shoulder-Dresses. 

Nicht Diana, aber auch sehr nahe am Original: Gillian Anderson mimt “die Eiserne Lady”, Premierministerin Margaret Thatcher (†87). Die (Beton)Frisur sitzt schon mal! 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel