Prinzessin Leonor von Spanien beweist bei ihrer Firmung ganz viel Stil-Gefühl

Prinzessin Leonor von Spanien beweist bei ihrer Firmung ganz viel Stil-Gefühl

Kronprinzessin wird in Madrid gefirmt

Was für ein aufregender Tag für die spanische Kronprinzessin Leonor (15). In der Pfarrei Nuestra Señora de Aravaca in Madrid empfängt die Tochter von König Felipe (53) und Ehefrau Letizia (48) das Sakrament der Firmung. Für dieses besondere Ereignis hat sich Leonor ganz besonders herausgeputzt und zeigt mit einem stilvollen Kleid in royalem Blau, wie gut sie die spanische Krone repräsentieren kann.

Leonor stiehlt im blauen Kleid allen die Show

Langsam aber sicher fast Kronprinzessin Leonor immer mehr Fuß, was ihre royalen Pflichten angeht. Erst kürzlich meisterte sie ihren ersten Solo-Auftritt mit Bravour und zeigt sich jetzt bei ihrer Firmung von ihrer besten Seite. Mit ihrem strahlenden Kleid in einem Royal-Blau hebt sie sich deutlich von ihrer royalen Familie ab, die ebenfalls am Event teilnimmt, allerdings eher in gedeckten Farben gekleidet ist. Mit ihrem farbigen Kleid und den passenden Pumps mit Mini-Absatz symbolisiert Leonor deutlich, dass es bei ihrer Firmung ganz allein um sie geht.

Royale Firmung sorgte im Vorfeld für Wirbel

So schön das Firm-Event für Leonor auch ist, schon im Vorfeld hatte es ein paar unschöne Schlagzeilen gegeben. Laut „Vanitatis“ würden eigentlich nur ältere Jahrgänge das Firm-Sakrament aktuell empfangen. Da Leonor aber ab Sommer ein Internat in Wales besucht, wurden die Feierlichkeiten für die 15-Jährige und ihre Mitschüler vorgezogen. Doch das ist nicht der einzige Grund zur Aufregung. Denn bei der Firmung duften jeweils nur Eltern und Geschwister anwesend sein, nicht aber Großeltern. Diese Bestimmung sorgte bei zahlreichen Eltern von Leonors Mitschülern für Unmut und es gibt Vermutungen, dass das spanische Königshaus Einfluss auf diese Entscheidung genommen haben könnte. Etwa damit Juan Carlos (83) und Sofía (82) nicht dabei sein können? Das bleibt wohl vorerst ein Gerücht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel