Queen Elizabeth II. macht ungewöhnlichen Abstecher

Queen Elizabeth II. peilt vorerst keine Rückkehr in den Buckingham Palast an. Das steckt hinter den ungewöhnlichen Reiseplänen der britischen Königin.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Die britische Königin Elizabeth II. (94) schlägt dieses Jahr eine ungewohnte Reiseroute ein. Nachdem sie und ihr Mann Prinz Philip (99) Teile des Sommers in Schottland verbracht haben, kehren sie noch nicht nach London zurück. Sie werden stattdessen ab nächster Woche “Zeit im Privaten” in ihrer Residenz in Sandringham in der ostenglischen Grafschaft Norfolk verbringen, wie der Buckingham-Palast am Dienstag erklärte.

Im Oktober soll es für die Queen nach Schloss Windsor gehen. Dann werde sie damit anfangen, den Buckingham-Palast für ausgewählte royale Termine zu nutzen, hieß es. Ob der hochbetagte Philip von Sandringham nach Windsor mitkommt, war offen. Er hat sich aus der Öffentlichkeit weitgehend zurückgezogen.

Seit März auf Schloss Windsor

Die beiden waren in der Corona-Pandemie seit Mitte März auf Schloss Windsor nahe London abgeschirmt worden. Das Paar gilt wegen seines hohen Alters als besonders gefährdet durch die Krankheit Covid-19. Erst im Juli hatten sie sich wieder häufiger sehen lassen. (mss/dpa)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel