Queen Elizabeth: Traurige Neuigkeiten! Nach 69 Jahren sagt sie für immer Lebewohl | InTouch

Schon wieder ein trauriger Verlust im britischen Königshaus! Die Queen muss sich erneut von einer ihrer engsten Vertrauten für immer verabschieden. Ihre enge Freundin und Mitarbeiterin Ann Fortune FitzRoy ist im Alter von 101 Jahren gestorben.

2021 war kein sehr freudiges Jahr für Queen Elizabeth. Nach dem kontinuierlichen Drama mit ihrem Enkel Prinz Harry und seiner Meghan, musste die Queen dieses Jahr den schlimmsten Verlust ihres Lebens ertragen. Ihr geliebter Mann Prinz Philip ist im April nach 74 gemeinsamen Ehejahren verstorben. Darüber hinaus verstarben im Januar 2021 auch noch ihre Cousine Lady Mary Colman und ihr Mann Sir Timothy Colman kurz darauf im September. Doch jetzt kommt es hart auf hart, denn die Monarchin muss erneut den Abschied von einer ihrer engsten Vertrauten verkraften. Ihre Freundin und Mitarbeiterin Ann Fortune FitzRoy ist im Alter von 101 Jahren gestorben.

Auch interessant:

  • Beatrice Egli: Bühnen-Aus! Jetzt muss sie Lebewohl sagen!

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Helene Fischer: Große Sorge um ihr Baby!

Prinz William zeigt sich plötzlich von seiner verletzlichen und privaten Seite…

Queen Elizabeth: Ann Fortune FitzRoy stand ihr immer zur Seite

Ein herber Schlag für Queen Elizabeth. Schon am 03.12. ereilte die Queen die traurige Nachricht über den Tod ihrer Freundin, wie „The Sun“ nun berichtete. Sie war nicht nur ihre Mitarbeiterin, sondern wurde über die Jahre eine ihrer engsten Freundinnen. Herzogin von Grafton, Ann Fortune FitzRoy, arbeite ganze 69 Jahre für die britische Krone und war zuletzt als Mistress of the Robes („Herrin der Roben“) für Kleider und Schmuck der Königin verantwortlich.

Queen Elizabeth kannte Ann bereits seit ihrer Krönung im Jahr 1953, als die Herzogin von Grafton als Lady of the Bedchamber (eine Art persönliche Assitentin) in ihr Leben tritt. Die gemeinsame Zeit schweißte die beiden Frauen immer mehr zusammen und es entstand eine enge Freundschaft. Ann stand ihr immer zur Seite und begleitete sie auf diverse Auslandsreisen, wie z.B. Nigeria (1956), Frankreich (1972), Marokko (1980) und Russland (1994). Ihre Verbundenheit machte Ann auch damit deutlich, dass sie die Queen zur Taufpatin ihrer zweiten Tochter machte.

Hach, solch eine schöne Freundschaftsgeschichte. In diesen schweren Zeiten, ist Queen Elizabeth nur ganz viel Kraft zu wünschen, dass sie die traurigen Verluste, die sie dieses Jahr bereits verkraften musste, schnell überwinden kann.

Zu Ehren ihres verstorben Mannes Prinz Philip, kannst du im Video sein Lebenswerk noch einmal Revue passieren lassen:

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel