Roger Federers Frau Mirka ist froh über sein Karriereende

Roger Federers (41) Frau Mirka hat wohl genug vom Tennis. Der Profisportler verkündete vor wenigen Tagen sein Karriereende – damit verlässt einer der ganz Großen die Bühne des Leistungssportes. Roger kann schließlich unzählige Titel sein Eigen nennen und gilt als Legende. Zuletzt plagten ihn allerdings immer wieder langwierige Verletzungspausen. Auch seiner Frau Mirka scheint sein Rückzug aus dem Leistungssport zu gefallen.

In einem Interview mit dem Schweizer Nachrichtenmagazin Blick verriet der Doppel-Olympiasieger von 2008, dass seine Partnerin Mirka in den letzten Jahren Mühe hatte, ihn zu beobachten. „Die letzten Jahre waren hart für mich, aber ich glaube, für sie war es noch härter. Mit all meinen Verletzungen hat es ihr keinen Spaß mehr gemacht, mir zuzusehen. Sie hat mir auch leidgetan“, erklärte Roger. Es sei eine große Erleichterung für sie, dass es jetzt vorbei ist.

Roger verriet aber bereits, dass er seiner großen Leidenschaft, dem Tennis, treu bleibt. „Ich werde natürlich auch weiterhin auf dem Platz stehen, aber eben nicht mehr bei Grand-Slam-Turnieren oder auf der Tour“, erläuterte er. Seiner Frau dürfte das wohl auch recht sein – solange es ihm dabei gut geht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel