Roland Trettl jung: So wasserstoffblond war der sexy Koch früher | InTouch

Volle graumelierte Haare, tiefbraune Augen und ein sexy Dreitagebart, bei „First Dates“-Amor Roland Trettl wird das Kochen schnell zur Nebensache. Der Südtiroler wickelt die Damenwelt nicht nur mit seinen fabelhaften Kochkünsten, sondern auch mit seinem italienischen Charme um den Finger. Doch früher sah das anders aus. Als Roland Trettl jung war, trat er modisch in einige Fettnäpfchen.

Star-Koch Roland Trettl kann nicht nur verdammt gut kochen, sondern weiß sich auch ziemlich erfolgreich zu verkaufen. Seit seinem ersten Auftritt als Gastjuror bei „The Taste“ im Jahr 2013 ist der gutaussehende Südtiroler nicht mehr aus der deutschen Fernsehlandschaft wegzudenken. In seiner VOX-Kuppelshow „First Dates“ steht die Kulinarik schon längst nicht mehr im Mittelpunkt, denn Amor selbst zieht alle Blicke auf sich. Sein dichtes graues Haar und sein verschmitztes Lächeln, der 49-Jährige braucht sich wirklich nicht zu verstecken. Doch auch als Roland Trettl jung war, trug er einen ziemlich heißen Look – der war allerdings Geschmackssache!

So entdeckte der junge Roland Trettl seine Liebe fürs Kochen

Wie Roland Trettl einst im Interview verriet, wurde ihm seine Leidenschaft fürs Kochen keineswegs in die Wiege gelegt. Der Ehrgeiz packte ihn erst im Laufe der Jahre. Der junge Südtiroler absolvierte seine Ausbildung zum Koch bereits 1987 im Parkhotel Holzner in seinem Heimatort Oberbozen. Später zog Roland Trettl nach Deutschland, um zunächst in Eckart Witzigmanns Münchener Restaurants „Aubergine“ und „Tantris“ seine Fähigkeiten am Herd unter Beweis zu stellen.

Als Amor mit italienischen Wurzeln sorgt Roland Trettl bei Vox für die ganz großen Gefühle. Fleißig verkuppelt der „First Dates“-Gastgeber einsame Herzen, doch bleibt dabei sein eigenes Liebesleben auf der Strecke oder gibt es eine Frau in seinem Leben?

Dort kamen seine Kochkünste so gut an, dass der Jahrhundertkoch ihn zum Küchenchef im Restaurant “Ca’s Puers” auf der Baleareninsel Mallorca ernannte. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland, kam Roland Trettls Karriere als Executive Chef im Restaurant Ikarus im Hangar-7 am Salzburger Flughafen so richtig ins Rollen. Der Michelin Stern ließ nicht mehr lange auf sich warten!

Roland Trettl jung: Ziegenbart trifft Wasserstoffblonde Haare

Nicht nur seine Kochkünste haben sich seit den 80er Jahren ordentlich gewandelt, sondern auch optisch hat sich der Südtiroler komplett verwandelt. Als Roland Trettl jung war trug er seine Haare noch wasserstoffblond gefärbt und ließ sich ein Ziegenbart wachsen. Auf einem Foto von früher posiert der angehende Meisterkoch gemeinsam mit seinem Chef und Mentor Eckart Witzigmann im Restaurant Ikarus am Salzburger Flughafen.

Zwischen dem kultigen Erinnerungsfoto von früher und heute liegen fast 20 Jahre. Ob blondierte Haare oder ein cooler Irokesen-Haarschnitt, in den zwei Jahrzehnten hat Roland Trettl keine Scheu beim Styling gezeigt! Als der 38 Jahre junge Roland Trettl 2009 seine Frau Daniela Trettl heiratete, trat er mit einem besonders außergewöhnlichen Look vor den Traualtar. Damals kombinierte er eine bayrische Lederhose mit einem bunten Schal und einem Irokesen-Haarschnitt. Seine Frau scheint es nicht gestört zu haben, denn die beiden sind bis heute glücklich verheiratet.

Neugierig geworden, wer der TV-Koch eigentlich genau ist? Hier erfahrt ihr noch ein paar Geheimnisse über Roland Trettl:

  • Nelson Müller: Hat der Sternekoch eine Frau oder Freundin?
  • Tim Raue: Die Wahrheit über Ehe-Aus und die neue Frau des Sternekochs
  • Frank Rosin Vermögen: So viel Geld verdient der TV-Koch wirklich
  • Steffen Henssler: 3 Frauen, 3 Kinder! So lebt der TV-Koch privat!
  • Jamie Oliver privat: So lebt der Star-Koch mit Frau und Kindern

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel