"Rund 80% der Deutschen haben die richtige Entscheidung getroffen"

Corona, Corona, Corona. 2021 hat das Virus unser Leben bestimmt. Auch der Jahresausklang von Johannes B. Kerner muss sich der Pandemie unterordnen. Im Interview erklärt er, warum er dennoch hoffnungsvoll ist.

„Willkommen 2022“ heißt es am 31. Dezember (ZDF, 20.15 Uhr, live vom Brandenburger Tor in Berlin), wenn das Moderationsduo Johannes B. Kerner und Andrea Kiewel zum sechsten Mal in Folge gemeinsam das neue Jahr einläutet. Doch genau wie letztes Jahr wird die Silvestershow ohne Publikum auskommen müssen.

Denn dieses Jahr war besonders von einer Sache geprägt: Corona. Und mit diesem Virus musste Kerner schon seine eigenen Erfahrungen machen. 2020 erkrankte er selbst an Covid-19, hatte jedoch nur einen milden Verlauf. Nun macht auch er sich wie viele seiner Kollegen für das Impfen stark.

„Rund 80 Prozent der Deutschen haben die richtige Entscheidung getroffen“

„Es bleibt eine individuelle Entscheidung“, meint der Moderator im Interview mit t-online. „Rund 80 Prozent der Deutschen haben die, wie ich finde, richtige Entscheidung getroffen. Ich bin zweifach geimpft und werde mich beizeiten boostern lassen.“

Somit blickt er auch hoffnungsvoll auf das nächste Jahr. „Ich bin immer voller Hoffnung, und wenn viele Menschen den vernünftigen Vorschlägen, die die Stiko, das Expertengremium und die Politik im Allgemeinen machen, folgen, dann sollten die zwar nervigen, aber wichtigen Maßnahmen schnell Wirkung zeigen.“

Doch seiner TV-Produktion wird dies nichts bringen. „Willkommen 2022“ wird ohne Publikum am Brandenburger Tor produziert werden. Schade, wie der 57-Jährige findet. „Die Hoffnung auf eine etwas größere Party war da, aber wird auch an diesem Silvestertag enttäuscht“, so Kerner. „Auch wenn wir ohne Straßenpublikum auskommen müssen, freuen wir uns doch auf das Fernsehpublikum, um in diesen etwas wilden Zeiten verlässlich da zu sein.“

Seit 2016 moderiert Kerner die Sendung mit Kiewel. Über seine Kollegin, die „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin, sagt er: „Tolle Kollegialität, hohe Professionalität, ein guter Spruch zur richtigen Zeit. Kiwi eben.“

Neben den beiden TV-Stars werden auch Künstler wie Michael Patrick Kelly, Alle Farben, Art Garfunkel Junior und Marianne Rosenberg auftreten und die letzten Stunden des aktuellen Jahres mit ihren Songs veredeln.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel