Sänger Mikaben stirbt bei Konzert auf der Bühne

Sänger Mikaben stirbt bei Konzert auf der Bühne

Mit nur 41 Jahren

Der haitianische Musiker Mikaben ist tot. Der Sänger starb völlig überraschend am Samstagabend während eines Konzerts in Paris vor 10.000 Menschen in der Accor Arena. Laut Medienberichten ist die vermutete Todesursache ein Herzinfarkt, die genauen Hintergründe würden nun untersucht. Mikaben wurde nur 41 Jahre alt. Wie zahlreiche Videos auf Social Media beweisen, brach Michael Benjamin, so der bürgerliche Name von Mikaben, noch auf der Bühne zusammen und konnte im Anschluss nicht mehr von den Rettungskräften wiederbelebt werden. Dies bestätigte unter anderem der Konzertveranstalter.

Mikaben hinterlässt seine schwangere Frau Vanessa, die in einer ersten Reaktion davon sprach, ihre „andere Hälfte verloren zu haben“. Auch der haitianische Ministerpräsident Ariel Henry (72) zeigte sich auf Twitter „erschüttert von der Nachricht des urplötzlichen Todes des jungen und sehr talentierten Künstlers“.

Das ebenfalls in Haiti geborene Fugees-Gründungsmitglied Wyclef Jean (53) sprach in einer ersten Reaktion auf den Tod gegenüber dem „Miami Herald“ von einem „Schock“. Sein Kollege sei einer der einflussreichsten jungen Künstler dieser Generation gewesen, so der Grammy-Gewinner. Mikaben ist der Sohn des bekannten Sängers Lionel Benjamin und kam 1981 in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince zur Welt.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel