Schauspieler Allan Rich mit 94 Jahren gestorben

Schauspieler Allan Rich mit 94 Jahren gestorben

Mit 94 Jahren

Der US-Schauspieler Allan Rich (1926-2020) ist am Samstag im Alter von 94 Jahren in einem Heim für betreutes Wohnen in der US-Stadt Englewood, im Bundesstaat New Jersey, verstorben. Das berichtet das Branchenmagazin „The Hollywood Reporter“ unter Berufung auf seine Familie. Der langjährige Schauspieler habe demnach an einer vorangeschrittenen Demenzerkrankung gelitten.

Für Robert Redford und Steven Spielberg vor der Kamera

Rich gab bereits 1943 sein Debüt am Broadway. In den 1950er Jahren wurde er allerdings als Kommunist gebrandmarkt und landete deswegen auf Hollywoods schwarzer Liste –  seine Karriere schien vorbei. 

Der Schauspieler konnte sich aber zurückkämpfen und unter anderem Rollen in Filmen wie Sidney Lumets “Serpico” (1973), Robert Redfords “Quiz Show” (1994) und Steven Spielbergs “Amistad” (1997) ergattern. Seine letztes Engagement als Schauspieler war laut „IMDb“ in Zach Braffs Film „Wish You Were Here“ (2014) die Rolle des Rabbi Twersky. 

Fran Drescher nimmt Abschied

Fran Drescher, bekannt aus „Die Nanny“, nahm auf Instagram Abschied von ihrem Freund und Kollegen: „Du wirst fehlen. Du warst immer da, lieber Freund, du warst immer da!“, schrieb die trauernde Schauspielerin.

You will be missed…😢 you were always there dear friend, you were always there! 🙏🏽❤️😇🌈☮️

Ein Beitrag geteilt vonFran Drescher (@officialfrandrescher) am

Allans Frau verstarb bereits 2015

Der US-Amerikaner war laut dem Bericht 62 Jahre lang mit seiner Ehefrau Elaine verheiratet, die bereits 2015 verstarb. Er hinterlässt seinen Sohn David, seine Tochter Marian und seine beiden Enkelkinder Julia und Ruby.

spot on news/RTL.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel