Sein emotionaler Abschied

Er hört in Kürze auf: Nach der aktuellen Bundesliga-Saison wird Sami Khedira (34) seine Karriere als Profi-Fußballer beenden. Das hat der Weltmeister von 2014 am 19. Mai auf einer Pressekonferenz bekannt gemacht. Wie schwer diese Entscheidung für ihn offensichtlich war, war dem 34-Jährigen auch anzumerken.

"Heute ist irgendwie ein schwerer Tag", eröffnete Khedira die virtuelle Pressekonferenz. Der heutige Mittwoch falle ihm "persönlich sehr, sehr schwer […], weil ich sagen möchte, dass am Samstag, um zirka 17:15 Uhr, meine Karriere bei Hertha BSC, aber auch meine Fußballkarriere, enden wird". Es sei für ihn ein "ziemlich harter Schritt".

Keine Karriere ohne seine Familie

Für Khedira sei das Aus aber der einzig richtige Weg, da die vergangenen 15 Jahre einfach ihre "Spuren hinterlassen" hätten. Der Schmerz sei "zwar sehr, sehr groß, aber am Ende des Tages überwiegt Dankbarkeit". Nicht zuletzt bedankte er sich bei seinen Wegbegleitern – allen voran bei seinen Eltern und seinen Brüdern: "Ohne diese Menschen wäre es nicht ansatzweise zu dieser Karriere gekommen. Ich hätte nie diese Momente erleben dürfen, die ich erlebt habe." Ihnen gelte der "allergrößte Dank".

Auch bei Instagram verabschiedete sich Khedira noch einmal. "Time to say goodbye", schreibt der Fußballer. Es sei nie einfach, lebensverändernde Entscheidungen zu fällen, manchmal müsse man dies aber tun. "Danke an all die Fans, Unterstützer, Teamkollegen, Trainer und natürlich an meine Familie und Freunde", erklärt der 34-Jährige. Sie seien während seiner Reise immer an seiner Seite gewesen und man werde sich wiedersehen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel