Seine letzten Worte an die Queen

König Charles III. (73) hat einen Abschiedsgruß an seine verstorbene Mutter, Queen Elizabeth II. (1926-2022), verfasst und auf ihren Sarg stecken lassen. In der Notiz, die bei der Trauerfeier am Montag (19.9.) in der Londoner Westminster Abbey im Blumenschmuck zu sehen war, steht: "In liebevoller und hingebungsvoller Erinnerung. Charles R."

Karte im bedeutungsvollen Trauerflor

Die Pflanzen des Trauerflors hatte König Charles speziell angefordert. Die Blüten und das Grün stammen aus den Gärten des Buckingham Palasts, von Clarence House und Highgrove House. Gebunden wurde der Blumenschmuck aus Rosmarin, Myrte, Stieleiche, Pelargonien, Gartenrosen, herbstliche Hortensien, Sedum, Dahlien und Skabiosen.

Einige Blumen wurden aufgrund ihrer Symbolik ausgewählt: Rosmarin steht für das Gedenken, während die Myrte aus einem Myrtenzweig des Hochzeitsbouquets der Königin gezüchtet wurde. Die Myrte ist ein altes Symbol für eine glückliche Ehe. Die Stieleiche hingegen symbolisiert die Stärke der Liebe.

Details zum Blumenschmuck postete der Palast auf Instagram: "Auf Wunsch des Königs enthält der Kranz Blätter von Rosmarin, Stieleiche und Myrte (von einer Pflanze, die aus der Myrte im Hochzeitsstrauß der Königin gezüchtet wurde) sowie Blumen in Gold-, Rosa- und tiefen Burgundertönen mit einem Hauch von Weiß, die aus den Gärten der königlichen Residenzen stammen."

Krönung, Hochzeit und Staatsbegräbnis

Das Staatsbegräbnis wurde in der Westminster Abbey zelebriert, wo die Königin auch gekrönt wurde und ihren verstorbenen Ehemann, Prinz Philip (1926-2022), geheiratet hatte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel