Sharon Stones verstorbener Neffe River rettete 3 Kinderleben

Sharon Stones verstorbener Neffe River rettete 3 Kinderleben

Sharon Stones Neffe verstirbt plötzlich

„Basic Instinct“-Star Sharon Stone (63) und ihre Familie sind in tiefer Trauer um ihren 11 Monate alten Neffen River. Der kleine Junge starb am 30. August urplötzlich an Organversagen. Trotz des Schmerzes über den Verlust ihres Kindes traf seine Familie eine unglaublich großzügige Entscheidung. Sie gab die gesunden Organe ihres Kindes zur Spende frei und rettete damit anderen Kindern das Leben.

River Stone wird als Organspender zum Lebensretter

„Jetzt ist River auch ein Held geworden. […] Und er hat bewiesen, dass die kürzesten Leben auch die bedeutungsvollsten sein können“, mit diesen herzzerreißenden Worten meldet sich Tasha Stone, die Schwägerin von Sharon Stone und Mutter des kleinen River auf Facebook zu Wort.

„Als Organspender hat River drei Leben gerettet. Es wird nie einen Tag, eine Stunde, eine Minute oder sogar eine Sekunde geben, an der wir unser süßes Baby nicht vermissen werden. Aber wir finden Trost und Stärke darin, zu wissen, dass er weiterlebt.“

Sharon Stones Schwägerin in tiefer Trauer

Vor wenigen Tagen hatte Sharon Stone noch zu Gebeten für den kleinen River aufgerufen, der um sein Leben kämpfte. Die Familie hoffte auf ein Wunder – doch vergeblich. Seine Eltern hatten den Jungen leblos in seinem Bett aufgefunden. Kurze Zeit später verstarb er an multiplem Organversagen. Ein unfassbarer Verlust für die ganze Familie. „Mein Herz ist in Millionen Stücke zerbrochen“, schrieb die dreifache Mutter Tascha. „Ich bin zerstört“, fuhr sie fort, „Das Verlassen deines Krankenzimmers heute war das Schwierigste, was ich je tun musste. Ich werde dich IMMER lieben, mein süßer kleiner Junge.“ Dazu postete sie ein emotionales Video, das ein lachendes und fröhliches Baby zeigt – so wie sie ihren River in Erinnerung behalten wird. Hollywood-Star Sharon Stone teilte das gleiche Video auf ihrem Instagram-Profil.

Auch in Deutschland brauchen viele Kinder eine Spenderorgan

Trotz des plötzlichen Todes des Jungen haben die Eltern sich entschlossen, seine noch gesunden Organe zu spenden. In ihrem Post rufen sie Eltern dazu auf, ihrem Beispiel zu folgen. Auch in Deutschland warten Tausende Menschen auf eine lebensrettende Organspende. Darunter auch viele Kinder. Mehr Informationen zu dem Thema Organspende finden Sie hier. (udo)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel