"Sie entmutigten mich" – Dakota Johnsons Eltern waren gegen ihre Schauspielkarriere

Hollywood-News 2022 im GALA-Ticker

17. Januar 2022

Dakota Johnson: Ihre Eltern rieten ihr zu einem anderen Karriereweg

Seit ihrem großen Durchbruch mit der "50 Shades"-Filmreihe ist Dakota Johnson, 32, nicht mehr aus dem Showbusiness wegzudenken. Ihr Schauspieldebüt gab sie allerdings schon im zarten Alter von neun Jahren an der Seite ihrer Mutter im Film "Crazy Alabama". Als Tochter zweier Schauspielgrößen wie Melanie Griffith, 64, und Don Johnson, 72, wurde ihr das Talent quasi in die Wiege gelegt. Dabei waren ihre berühmten Eltern eigentlich dagegen, dass die kleine Dakota denselben Karriereweg wie sie einschlagen würde.

"Sie haben mich entmutigt", erklärt die heute 32-Jährige im Interview mit "W Magazine". "Man sieht, wie gut das geklappt hat", scherzt sie und räumt ein: "Aber ich habe es verstanden. Sie wollten, dass ich so viel Kindheit wie möglich habe." Für die Amerikanerin stand ihr Weg jedoch schon von klein auf fest. Sie habe es kaum abwarten können, weil sie "am Set aufgewachsen" sei. "Meine Eltern arbeiteten immer mit großartigen Künstlern zusammen und ich liebte es einfach", so Dakota. "Ich wollte unbedingt ein Teil davon sein." Zum Glück hat sie nicht auf ihre Eltern gehört, denn das ist der Freundin von Chris Martin, 44, gelungen!

Jamie Dornan spricht über den schlimmen Verlust seines Vaters Jim Dornan

Schauspieler Jamie Dornan, 39, beschreibt das Jahr 2021 als das "schlimmste und härteste" seines Lebens. Im Interview mit der britischen "The Sun" schildert der "50 Shades of Grey"-Star nun die tragischen Umstände des Todes seines Vaters Jim Dornan, der nur 73 Jahre alt wurde.

Während sich Jamie Dornan vor den Dreharbeiten zur BBC-Serie "The Tourist" in einem australischen Hotel isolieren musste, erhielt er im März 2021 die schockierende Nachricht, dass sein geliebter Vater an den Folgen einer Coronainfektion gestorben war. Der angesehene Gynäkologe und Medizin-Professor hätte sich in einem Belfaster Krankenhaus nach einer Routine-OP am Knie mit dem Virus infiziert. Doch aufgrund bestehender Reise- und Quarantänebeschränkungen konnte Jamie nicht in seine nordirische Heimat zurückfliegen, um bei seiner Familie zu sein und sich von seinem Vater zu verabschieden.

Hinzu kam, dass er Jim Dornan aufgrund von Dreharbeiten und Pandemiemaßnahmen 18 Monate lang nicht gesehen hatte. Gegenüber "The Sun" beschreibt er diese Zeit wie folgt: "Es war aus vielen Gründen und für viele Menschen eine brutale Zeit. Wir versuchen alle, sie durchzustehen, ohne dabei mentale Schaden zu nehmen."

Hollywood-News der letzten Woche

Sie haben News verpasst? Die Hollywood-News der vergangenen Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, twitter.com, people.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel