Sie sind zurück in Großbritannien

Die Beckhams sind angeblich nach ihrem mehrmonatigen Aufenthalt in Florida wieder nach Großbritannien zurückgekehrt. Das erklärte jetzt eine nicht näher genannte Quelle der britischen "The Sun". "Die ganze Familie hat ihre Zeit in den USA geliebt, aber Großbritannien war für sie immer ihr Zuhause." Demnach sollen Victoria (47) und David Beckham (45) gemeinsam mit ihren Kindern Romeo (18), Cruz (16) und Harper (9) wieder zurück auf ihrem Anwesen in den Cotswolds sein. Sohn Brooklyn (22) hingegen blieb angeblich mit seiner Verlobten Nicola Peltz (26) in Miami.

Kein Umzug nach Miami

Seine Mutter Victoria sei zwar "traurig, von ihm getrennt zu sein", aber Brooklyn sei "erwachsen und lebt sein eigenes Leben", so der Insider. Die Beckhams hätten die Hoffnung, "dass es nicht lange dauert, bis er wieder zu Hause sein kann". Schon seit vergangener Woche sollen die Beckhams wieder in England sein. Angeblich freuen sie sich dort über einen neuen See, der einen großen Teil ihres Grundstücks einnimmt. Laut "The Sun" ist er so groß wie drei Viertel eines Fußballfeldes.

David Beckham gründete mit einer Investorengruppe den neuen Fußballclub Inter Miami CF, der 2020 seinen Spielbetrieb in den USA aufgenommen hat. Danach waren Gerüchte laut geworden, die Beckhams würden nach Miami umziehen. Mit der Rückkehr der Familie nach England scheinen diese Gerüchte jedoch widerlegt zu sein. Die Beckhams würden sich laut "The Sun" nun auf "verschiedene Aspekte ihrer Geschäftsaktivitäten zwischen den Cotswolds und London" konzentrieren.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel