Simone Ballack besucht erstes Event seit Emilios Tod

Sie nimmt wieder am öffentlichen Leben teil. Simone (46) und Michael Ballack (45) mussten im vergangenen Jahr einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Ihr Sohn Emilio verstarb im August 2021 bei einem Quad-Unfall in Portugal. Er wurde gerade einmal 18 Jahre alt. Seitdem trauert die Ex-Frau des Fußball-Stars öffentlich um ihren verstorbenen Sohn im Netz. Und jetzt besuchte Simone ihr erstes Event seit Emilios Tod.

Es ist ein Charity-Event für Kinder – Simone moderiert an dem Abend sogar eine Versteigerung. Es sei eine Veranstaltung, die ihr sehr am Herzen liege, erklärte die 46-Jährige im Gespräch mit RTL und strahlte dabei.“Es geht ja um die Uschi-Glas-Stiftung, die dafür sorgt, dass die Kinder in der Schule ihre Brotzeit morgens bekommen, nicht mit hungrigen Mägen in der Schule sitzen und dann eben auch keine Leistung abrufen können. Das finde ich wirklich mega“, betonte sie euphorisch.

Dass Simone wieder am normalen Leben teilnimmt, kritisieren einige User auf Social Media. Einige Follower finden nämlich, sie würde nicht genug trauern. Doch Michaels Ex-Frau lässt dies nicht auf sich sitzen und kontert dem Hate. Was sie im Internet poste, seien nur Momentaufnahmen und würden nicht ihren ganzen Tag widerspiegeln: „Ich bin nicht mehr bereit, so etwas hinzunehmen!“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel