So gelassen sieht Enrico den "Kampf der Realitystars"-Exit

Enrico Elia macht sein Kampf der Realitystars-Aus offenbar überhaupt nichts aus! Der Influencer durfte als RTL2-Praktikant in die Sala einziehen – und das, obwohl er zuvor noch nie an einem Reality-TV-Format teilgenommen hat. Die restlichen Promis waren von dem Neuankömmling eher mäßig begeistert und bereits wenige Tage nach seiner Ankunft in der Villa musste er die Show auch schon wieder verlassen. Mit Promiflash sprach Enrico jetzt noch einmal über seinen Exit – und verriet dabei, dass er seinen Rauswurf ziemlich gelassen sieht!

„Ich ging mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, erzählte der Wolfsburger im Promiflash-Interview. Er sei zwar traurig gewesen, dass seine Sendezeit abgelaufen sei, denn er hätte den Zuschauern gerne noch mehr von sich gezeigt. Enrico habe sich bei seinen Mitkandidaten aber nicht wirklich wohlgefühlt – und deshalb sei es ihm auch total schwergefallen, sich bei ihnen zu öffnen. Trotzdem sei er total glücklich, dass er sich seinen großen Traum von der Teilnahme an einer Reality-TV-Show erfüllen konnte. „Dafür bin ich unendlich dankbar“, schwärmte der Hottie.

Enrico sei sich sicher, dass er durch die Teilnahme an der Show unglaublich gewachsen sei – und viel über sich selbst lernen konnte. „Heute blicke ich zurück und freue mich einfach, dass ich ein Teil dieses coolen Projekts bin, und ich würde es jederzeit wieder machen“, meinte er abschließend.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel