So ging es Denise und Micha nach "#CoupleChallenge"-Exit

Waren Denise Bröhl und Michael Schüler traurig darüber, dass sie die #CoupleChallenge-Lodge verlassen mussten? Das einstige Love Island-Girl und der Fußballer mussten in der letzten Exit-Challenge gegen den Temptation Island-Star Calvin Kleinen (30) und dessen Bruder Marvin antreten. Die ehemaligen Turteltauben konnten sich in dem Spiel aber nicht beweisen – und mussten deshalb kurz vor dem Finale die Heimreise antreten. Doch waren sie nach ihrem Exit enttäuscht? Darüber sprachen Denise und Micha jetzt mit Promiflash!

„Mir ging es besser als erwartet“, gab die 35-Jährige im Promiflash-Interview zu. Sie habe tatsächlich ein wenig Angst davor gehabt, nach Hause zu kommen. Ihr Hund sei nämlich im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten verstorben – und der Tod ihres Vierbeiners habe ihr schwer zu schaffen gemacht. Von ihren Liebsten sei sie aber trotzdem herzlich in Empfang genommen worden. Micha war ebenfalls ziemlich froh, die Lodge verlassen zu können: „Endlich ist das Game und die schlimme Zeit dort vorbei. Zum Ende hin war es einfach nur eine Qual.“ Tatsächlich sei es dem 24-Jährigen auch gar nicht so wichtig gewesen, die Exit-Challenge zu gewinnen. „Ich selbst bin mit der Einstellung da reingegangen, ganz nach dem Motto: Alles kann, nichts muss“, meinte er.

Doch wem gönnen sie das Preisgeld nun am meisten? „Damals hatte ich Tommy und Sandra den Sieg gegönnt“, hielt Denise fest. Nachdem sie jedoch von den Lästereien des Ex on the Beach-Traumpaars erfahren habe, habe sie ihre Meinung geändert. Mittlerweile hoffe die Beauty, dass Calvin und Marvin am Ende triumphieren. Micha sieht das ganz ähnlich: „Wenn man es von vorneherein betrachtet, haben es Calvin und Marvin verdient, zu gewinnen. Die waren immer straight und ehrlich, haben ein gutes Team gebildet.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel