So reagiert das Netz auf das Ende von „Keeping Up With the Kardashians"

So reagiert das Netz auf das Ende von „Keeping Up With the Kardashians"

So reagieren die Familien-Mitglieder auf das Serien-Aus

„Keeping Up With the Kardashians“ endet und Twitter tobt

Es ist offiziell: Die kommende 20. Staffel von „Keeping Up With the Kardashians“ wird die letzte sein. Die beliebte Reality-Serie, die eine der berühmtesten und berüchtigtsten Familien Hollywoods geformt hat, wird 2021 nach 14 Jahren Sendezeit zu Ende gehen. Die Ankündigung ist sowohl für Fans als auch Hater der Show ein Schock. Unabhängig davon, wie man über die Kardashians denkt, ihre schiere Popularität und das Ausmaß ihres Promi-Imperiums (das inzwischen auch Kosmetikmarken, Bekleidungslinien und Model-Jobs umfasst) sind nicht zu leugnen. Auf Twitter reagieren User auf das Ende einer Ära.

Wie die Familienmitglieder des Kardashian-Jenner-Clans mit der Entscheidung umgehen, das erfahren Sie in unserem Video. 

Was hat das Jahr 2020 noch auf Lager?

„Als ob das Jahr 2020 nicht schlimmer werden könnte: „Keeping Up With the Kardashians“ geht zu Ende“, beschwert sich jemand über die chaotischen letzten Monate. Corona-Pandemie UND das Ende der Kardashian-Ära – wer soll das verkraften?

„Ich bin jetzt buchstäblich arbeitslos“

Hardcore-Fans, wie dieser hier, haben das Gefühl, mit dem Ende der Serie ihren Lebensinhalt verloren zu haben. Alle 20 Staffeln der Reality-TV-Show verfolgt zu haben, gleicht immerhin fast einem ganzen Studium. „Keeping Up With the Kardashians“ geht mit 20 Staffeln zu Ende. Ich bin jetzt buchstäblich arbeitslos“, twittert die Userin. 

Die ikonischsten Momente von "Keeping Up With the Kardashians"

Einige Twitter-User blicken auf die denkwürdigsten und lustigsten Momente der Reality-TV-Show zurück. Wer könnte je die Szene vergessen, in der Kim ihren 75.000 Dollar teuren Diamant-Ohrring im Meer verliert und Kourtney ihr nur trocken entgegnet: “Kim, es gibt Menschen, die sterben.” 

Eine ebenso ikonische Szene ereignete sich, als Khloe Kardashian ihre Bewährungsauflagen verletzt hatte und ins Gefängnis musste. Auf dem Weg zu deren Verhaftung hat Schwester Kim nichts besseres zu tun, als einen Haufen Selfies zu schießen und wird dafür von Mama Kris Jenner gemaßregelt: „Würdest du aufhören, Fotos von dir zu machen? Deine Schwester muss ins Gefängnis.”

Erleichterung statt Trauer

Doch nicht jeder ist traurig über das Ende der skandalreichen Show, die oft für die Förderung ungesunder Schönheitsideale und kultureller Aneignung kritisiert wurde. Eine Twitterin freut sich: „KUWTK ist endlich zuende! Dass die Kardashians ihre Show beenden, ist die beste Nachricht, die ich in diesem Jahr gehört habe. 2020 beginnt endlich, sich zu wenden.“

„Keeping Up With the Kardashians" – nach 2021 nur noch über die sozialen Medien

Doch egal, ob Kim Kardashians Ankündigung nun Freudentränen oder echte Tränen ausgelöst hat, ein User fasst richtig zusammen: „Keeping Up With the Kardashians“ war ein Klassiker. Das lässt sich nicht bestreiten.“ Gut, dass es Social-Media-Plattformen wie Instagram gibt, dank denen wir auch nach 2021 noch an „den Kardashians dranbleiben können“.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel