So werden "Masked Singer Austria"-Promis geheimgehalten

Wer steckt unter den Kostümen bei der ersten Staffel von The Masked Singer in Österreich? Diese Frage stellen sich seit zwei Wochen Tausende von Zuschauern. Am Mittwoch läuft bereits die dritte Folge. Doch wie kann die Produktion die Identitäten der Stars so lange geheimhalten? Promiflash hat bei Rateteam-Mitglied Nathan Trent (28) und Moderatorin Arabella Kiesbauer (51) nachgefragt, welche Geheimhaltungsmaßnahmen vor Ort eingehalten wurden.

“Da herrscht Sicherheitsstufe eins – beginnend mit der Anreise der Stars bis hin zum Backstagebereich hinter der Bühne. Überall Security und strenge Geheimhaltung. Nur eine Handvoll Leute weiß, wer sich hinter den Masken verbirgt: Ein ausgeklügeltes System schützt die Identität der Promis”, gab die Talk-Masterin gegenüber Promiflash einen Einblick hinter die Kulissen der Show. Wenn es nach Arabella geht, wäre allein der Prozess des Geheimhaltens eine eigene Sendung wert.

Nathan verriet ebenfalls ein paar Details. “Die Geheimhaltung der Identitäten ist natürlich das, was die Show ausmacht. Beispielsweise haben die Undercoversänger eigene Securitys, die genau aufpassen, dass niemand herausfindet, wer sich hinter der Maske versteckt”, erklärte der “Running On Air”-Interpret im Promiflash-Interview. Folge drei von “The Masked Singer Austria” läuft am Dienstag um 20:15 auf Puls4.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel