Sommerhaus-Fazit: Elena und Mike würden’s nie wieder machen

Das Sommerhaus der Stars 2.0 – nein, danke! Elena Miras (27) und Mike Heiter gingen als strahlende Sieger aus der diesjährigen Staffel hervor und räumten die Geldprämie in Höhe von 50.000 Euro an. Den Sieg musste sich das Power-Paar in zahlreichen Spielen erkämpfen. Sie haben neue Freundschaften dazugewonnen, mussten aber auch heftige Streit-Situationen mit anderen Promi-Mitbewohnern durchleben. Im Nachhinein überwiegen die negativen Seiten der TV-Ausstrahlung bei Elena und Mike – sie ziehen ein rabiates Fazit!

Im Promiflash-Interview entgegnete Elena auf die Frage, ob sie noch mal am Sommerhaus teilnehmen würde, entschlossen: “Nein, ich würde nicht mehr dahin gehen!” Ihrer Meinung nach wurden viele Szenen im Sommerhaus aus dem Zusammenhang gerissen und falsch zusammengeschnitten. Für ihre emotionale Art wurde sie zudem massiv im Netz angefeindet – zu viel für die sensible Mama einer Tochter. “Wenn ich jetzt abwägen müsste, was ich in den sechs Wochen alles durchmachen musste, was diese Nachrichten betreffen und was ich alles akzeptieren muss, dann würde ich das nicht noch mal machen. Das ist schon allein viel zu viel für die Psyche”, erklärte die ehemalige Love Island-Kandidatin.

Mike sieht das ähnlich wie seine Partnerin – er nimmt jedoch auch Positives aus der TV-Erfahrung mit. “Im Endeffekt hat uns das ja auch irgendwo stärker gemacht”, offenbarte er. Zukünftige TV-Anfragen wolle er daher nicht sofort ablehnen. Die beiden wollen künftig genauer die Reality-Formate auswählen, an denen sie teilnehmen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel