Sorge um TV-Polizist Toto: Doppelte Not-OP

Durch die Serie “Toto & Harry – Die zwei vom Polizeirevier” wurde Torsten Heim bekannt. Er gilt als robuster und entspannter Zeitgenosse, doch jetzt wurde es turbulent um den TV-Star. Er musste gleich zwei Mal notoperiert werden. 

TV-Polizist Torsten Heim, der besser als Toto bekannt ist, hatte nicht nur Probleme mit dem Herzen, sondern auch mit der Galle. Beim Inliner-Fahren im Urlaub in Cuxhaven habe er unter anderem Luftnot bekommen. Das sagte der 57-Jährige in einem Interview mit “Bild”. Er habe sich aber lieber in seiner Heimat Bochum behandeln lassen wollen und fuhr deswegen erst zurück. 

Dort angekommen habe er bei einer Herzkatheter-Untersuchung Kammerflimmern bekommen. “Ein mieses Gefühl. Ich musste an den Defibrillator, danach lief die Sinuskurve wieder”, sagte Toto. Bei einer Operation erhielt er dem Bericht zufolge drei Bypässe.

“Die Nacht hätten Sie nicht überlebt”

Anschließend seien dann auch noch Probleme mit der Galle aufgetreten, erneut musste der TV-Star in den Operationssaal, der Mediziner habe nach dem Eingriff zu ihm gesagt: “Die Nacht hätten Sie nicht überlebt, das war nicht 5 vor 12, das war 3 vor 12.” In einer Reha-Klinik erholt sich Torsten Heim nun von den Operationen: “Ich bin dem Tod wohl echt zweimal knapp von der Schippe gesprungen. Ich bin halt nicht kaputt zu kriegen. Ich habe zwei neue Geburtstage dazu bekommen!”

  • “Du bist in der Branche verhasst” : Streit bei Melanie Müller und Sarah Knappik
  • Schauspieler über Coronavirus: Mario Adorf: ”Das Schlimmste scheint mir das Leugnen zu sein”
  • “I Like To Move It”: DJ Erick Morillo mit 49 Jahren gestorben

Das Polizisten-Duo Toto und Harry wurde in diversen TV-Formaten abgebildet und begleitet, darunter zum Beispiel in der Sat.1-Reportage “24 Stunden Toto & Harry – Die Zwei vom Polizeirevier” oder “Toto & Harry – Die Kult-Cops im Ausland”. Außerdem gibt es sogar drei Bücher über die beiden Polizisten im Einsatz. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel