Sorgerechtsstreit: Brad Pitt erhebt schwere Vorwürfe gegen seine Ex Angelina Jolie

Er kämpft um seine Kinder

Sorgerechtsstreit: Brad Pitt erhebt schwere Vorwürfe gegen seine Ex Angelina Jolie

Schwere Vorwürfe gegen Angelina Jolie

„Sie wird nie einem gemeinsamen Sorgerecht zustimmen“, fürchtet Hollywoodstar Brad Pitt (58). Der Streit ums Sorgerecht zwischen ihm und seiner Ex Angelina Jolie (46) dauert bereits sechs Jahre. Nun äußert er im Interview mit „US Weekly“ seine Bedenken darüber, dass seine Kinder nach der Schlammschlacht vor Gericht nichts mehr mit ihm zu haben wollen. Den Grund dafür gibt’s im Video.

Das Scheidungsdrama von "Brangelina"

„Brangelina“ – vierzehn Jahre lang galten die beiden Filmstars als DAS Traumpaar Hollywoods. Bis Angelina Jolie nach zwölf Jahren Beziehung und zwei Jahren Ehe im September 2016 die Scheidung einreichte. Die Verhandlungen dauern allerdings bis heute an. Brad und Angelina sollen sich vor allem uneinig darüber sein, wer zukünftig wie viel Zeit mit den sechs gemeinsamen Kindern Pax (18), Zahara (17), Shiloh (15) und den 13-jährigen Zwillingen Knox und Vivienne verbringen darf.

Nur Sohn Maddox (20) ist von der Entscheidung des Richters nicht mehr betroffen. Er ist der älteste Sprössling der Jolie-Pitts und darf als Volljähriger selbst über seinen Aufenthaltsort entscheiden. Gerüchten zufolge soll er mittlerweile aber keinen Kontakt mehr zu seinem Vater Brad haben. Er soll sogar den Namen Pitt ablegen wollen. Falls der Schauspieler recht haben sollte, könnte seine Ex hinter der Entscheidung seines ältesten Sohnes stecken. (sfi)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel