Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat drei Jahre nach Aufnahme der Ermittlungen Anklage gegen Dieter Wedel (81, "Der Schattenmann") erhoben. Somit muss sich der Regisseur und Drehbuchautor wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung vor dem Landgericht München verantworten. In der Mitteilung heißt es, dass die Staatsanwaltschaft aufgrund ihrer bisherigen Ermittlungen von einem "durch das Gericht noch zu beweisenden" Tatverdacht ausgehe. Wedel bestreitet die Vorwürfe.

Die Schauspielerin Jany Tempel (51) wirft Wedel vor, sie während eines Vorsprechens in einem Münchner Luxushotel zum Sex gezwungen zu haben. Die Anschuldigungen wurden erstmals in einem Artikel des "Zeit-Magazins" veröffentlicht und anschließend kontrovers diskutiert. Wedel widersprach den Beschuldigungen in einer eidesstattlichen Erklärung vehement und sagte in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung er sei froh, dass es diese Ermittlungen gäbe: "Ich vertraue auf die Staatsanwaltschaft."

Diese fertigte nun eine 20-seitige Anklageschrift an, in der über 20 Zeugen, eine sachverständige Gutachterin sowie weitere Urkunden und Augenscheinsobjekte wie Kalender als Beweismittel aufgeführt werden. Zu der nun erfolgten Anklageerhebung liegt bislang noch kein Kommentar von Wedels Anwalts vor.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel