"The Masked Singer"-Katze: Erste Worte von Vicky Leandros

Das war’s für die Katze bei The Masked Singer – sie musste soeben die Maske absetzen und hat somit ganz knapp den Einzug ins Finale verpasst. Wer in dem flauschigen Kostüm steckte? Vicky Leandros (68). Die Enttäuschung war der Schlagerlegende zwar anzusehen, gleichzeitig trug sie ihren Rauswurf jedoch mit Fassung – und erklärte in ersten Worten, wie schwierig es für sie war, die Katze zu sein.

“Was für ein Abenteuer, was für ein Spaß”, schwärmte die 69-Jährige noch immer ein klein wenig aus der Puste und beteuerte, sie habe bereits die vergangenen Staffeln gesehen und wollte unbedingt selbst mal teilnehmen. Allerdings war die Teilnahme alles andere als leicht: “Als mir die Maske aufgesetzt wurde, ich konnte keinen einzigen Ton singen. Es ging nicht. Es hat zwar Spaß gemacht, aber ich konnte nicht richtig atmen. Das ist bei mir so ein bisschen geblieben”, erklärte Vicky. Außerdem bedankte sie sich bei dem Produktionsteam, das hinter den Kulissen einzigartige Arbeit leiste.

Vor der Demaskierung war sich die Jury, bestehend aus Comedian Bülent Ceylan (44), Moderatorin Sonja Zietlow (52) und Sänger Rea Garvey (47) ziemlich sicher. Auch wenn Schauspielerin Iris Berben (70) zwischenzeitlich hoch im Kurs stand, legte sich das Trio letztlich fest und tippte auf Vicky. Die Zuschauer gaben Bülent, Sonja und Rea recht: In der ProSieben-App stimmten über 40 Prozent für die “Ich liebe das Leben”-Interpretin.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel