Til Schweiger barfuß in Bad Wiessee: Er will weiteres Hotel eröffnen

Bad Wiessee – Mit “Manta, Manta” gelang ihm 1991 der Durchbruch, Filme wie “Keinohrhasen” und “Honig im Kopf” machten den heute 57-jährigen Til Schweiger zu einem der kommerziell erfolgreichsten deutschen Filmproduzenten.

Til Schweiger will “Barefoot”-Hotel 2024 am Tegernsee eröffnen

Doch damit nicht genug: Der Schauspieler und Regisseur ist auch Unternehmer und betreibt seit 2017 ein Vier-Sterne-Hotel an der Ostsee in Timmendorfer Strand sowie eine Lodge in Südafrika – beide unter dem Namen seiner Produktionsfirma, “Barefoot Films”, also “Barfuß”, wie auch seine romantische Komödie aus dem Jahr 2005 heißt.

Einmal so urlauben wie die Menschen in einem Til-Schweiger-Film leben, in denen es meistens heiter zugeht, alles lässig schick eingerichtet ist und jede Szene wirkt, als sei permanent ein in Latte Macchiato getauchter Filter über die Bilder gelegt? Das soll in knapp drei Jahren auch in Bayern möglich sein: Wie “Barefoot-Hotels” gestern mitteilte, soll das nächste “Barefoot”-Hotel Anfang 2024 am Tegernsee entstehen.

Lesen Sie auch

Barbara Schöneberger kassiert Kritik für Foto: Fans bemängeln fehlenden Abstand

Bürgermeister von Bad Wiessee über Til-Schweiger-Hotel: “Es wird hervorragend passen”

Der Pachtvertrag sei demnach bereits unterzeichnet, auch die Gemeinde befürworte das Projekt. “Til Schweiger, Schöpfer und Designer des Barefoot-Konzepts sowie sein Hotel-Partner, Barefoot-Hotels-Geschäftsführer und Arcona-Eigentümer Alexander Winter freuen sich, dass der Pachtvertrag für das ehrgeizige Projekt in Bad Wiessee am Tegernsee nun finalisiert wurde und der Bauantrag in Kürze durch den Investor bei der Gemeinde eingereicht werden kann”, heißt es in der Mitteilung.

Darin kommt auch Robert Kühn, Bürgermeister von Bad Wiessee, zu Wort. “Das geplante Barefoot-Hotel wird hervorragend zu unserer Vision von Tourismus passen. Gerade etablierte Regionen wie der Tegernsee brauchen frische Ideen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein”, meint der SPD-Politiker.

Til Schweiger freut sich: “Barefoot und Tegernsee passen perfekt zusammen”

Schweiger, der in seinen Hotels Wert auf Naturmaterialien wie Holz und Leinen, warme Farbtöne, überwiegend in Beige und Braun, Echtheit und ein “entspanntes Lebensgefühl” legt, freue sich: “Barefoot und der Tegernsee – das passt perfekt zusammen. Ich freue mich, dass wir an diesem wunderschönen Ort ein Hotel zum Erholen schaffen, in dem man sich vom ersten Moment an wie zu Hause fühlt.”

Entstehen soll das neue Schweiger-Hotel, das von der “Arcona Hotels & Resorts”-Gruppe als Betreibergesellschaft geführt wird, auf einem 6.799 Quadratmeter großen Wiesengrundstück an der Hirschbergstraße in Bad Wiessee, die sich etwa 500 Meter hinter der Seepromenade des Ortes befindet.

Für den Bauantrag habe Christof Lampadius vom Münchner Architekturbüro LSA Architekten “eine filigrane, lichtdurchflutete Architektur entwickelt, die sich harmonisch in den Ort einfügt und puristische Klarheit mit südlichem Flair verbindet”.

Til Schweiger plant weitere “Barefoot”-Hotels

Geplant sind 105 Zimmer und Suiten, drei Seminarräume, eine Tiefgarage mit 158 Stellplätzen, ein rund 880 Quadratmeter großes Spa mit Pool und Fitnessbereich sowie ein “Barefood-Rooftop-Restaurant”, das von der Dachterrasse aus einen Blick auf den See und die Berge bieten soll. Aus seinem Restaurant, dem “Barefood Deli” in Hamburg, hat Schweiger sich übrigens 2020 zurückgezogen.

Bei nur einem weiteren “Barefoot”-Hotel soll es nicht bleiben: Bereits 2018 kündigten Schweiger und Arcona an, in den kommenden zehn Jahren 20 neue Häuser von Sylt bis zu den Seychellen eröffnen zu wollen. “Wir hoffen nach den erheblichen Einschränkungen aus der Pandemie auf eine schnelle Entwicklung weiterer Standorte”, bestätigt nun Alexander Winter.

Wie das “Barefoot”-Hotel am Tegernsee aussehen soll, sehen Sie oben in der Bilderstecke.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel