Till Lindemann ist weg: Statue von Rammstein-Sänger geklaut

Geburtstagsgeschenk am Geburtstag entwendet

Till Lindemann ist weg: Statue von Rammstein-Sänger geklaut

Dieses Geschenk war schneller wieder weg als man „Happy Birthday, Till Lindemann!“ sagen konnte. Eine Bronze-Statue des Rammstein-Frontmanns, die ein Rostocker Künstler zu Tills 60. Geburtstag am 4. Januar aufgestellt hat, wurde noch am selben Tag geklaut.

Lesetipp: Zum Geburtstag schwärmt Sophia Thomalla von ihrem Ex Till Lindemann

Künstler fertigte Lindemann-Statue extra zum 60. Geburtstag am 4. Januar an

Es war als Geschenk für Till Lindemann, aber auch für alle Rammstein-Fans gedacht. Der Künstler Roxxy Roxx hatte den Sänger in Bronze verewigt und die Statue in der Berthold-Brecht-Straße in Rostock aufgestellt. Dort verbrachte Till einige Jahre seiner Kindheit.

„Das Schönste wäre, wenn sich Rammstein-Fans freuen und dorthin kommen, um dort ein Stück Torte zu essen oder ein Glas Sekt auf den Geburtstag zu trinken“, erklärte Roxxy Roxx in der „Ostsee Zeitung“ seine Aktion.

Doch irgendein Rammstein-Fan isst vermutlich gerade zu Hause Torte und trinkt Sekt mit der bronzenen Miniaturausgabe von Lindemann. „Leider wurde Till bereits gestohlen. Ich hatte damit gerechnet, aber meine Hoffnung war, dass er wenigstens über seinen Geburtstag stehen bleibt“, so der Künstler gegenüber „Bild“. Das hat dann leider nicht geklappt.

Till Lindemann wusste wohl nichts von seinem besonderen Geschenk

Und Till Lindemann? Er hat vermutlich gar nichts von seinem besonderen Geschenk mitbekommen. „Ich habe keine Reaktion von Till Lindemanns Management bekommen. Das ist aber auch völlig in Ordnung“, sagte Roxxy Roxx der „Bild“. Er habe die Statue nur gebaut, weil er Rammstein-Fan sei. (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel