Totgeglaubte VIPs: Diese Promis wurden Opfer von Falschmeldungen

Die Überschriften klingen furchtbar und lösen bei Fans Bestürzung aus. Nachrichten über den Tod eines Promis verbreiten sich im Netz rasend schnell – auch, wenn die Meldung falsch ist. 

Neuestes Beispiel: Ex-Bond-Girl Tanya Roberts wurde am 4. Januar 2021 für tot erklärt. Die 65-Jährige soll nach einem Zusammenbruch beim Gassi gehen in einem Krankenhaus verstorben sein. Einen Tag später zog der Sprecher des ehemaligen Bond-Girls seine eigene Aussage wieder zurück. Roberts sei nicht verstoben, sie sei allerdings in einem schlechten Zustand.

Diese Promis wurden schon für tot erklärt

Die Promis reagieren unterschiedlich auf die Falschmeldungen. Viele sind verärgert, manch einer nimmt es mit Humor. Schließlich freut man sich doch, so eine Fehlinformation aus vollem Herzen dementieren zu können. Auch US-Rapper Eminem ist schon betroffen gewesen: Auf Twitter kursierten Gerüchte über den Tod des Künstlers, die sich als falsch erwiesen.

In Deutschland traf es 2020 Patricia Kelly. Die Sängerin reagierte sofort: “Mir geht’s gut, ich lebe noch!” Damit steht Patricia Kelly in einer langen Reihe von Stars, über deren Ableben fälschlicherweise wurde. Manchmal reagieren die VIPs darauf sogar mit ulkigen Dementis…

Alle Totgeglaubten, die doch noch leben, finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel