Udo Walz (†): Auf diese Weise lebt Star-Frisör in seinem Salon weiter

Udo Walz (†): Auf diese Weise lebt Star-Frisör in seinem Salon weiter

Erinnerung an besonderem Ort

Von seinem Lieblingsplatz aus hat Udo Walz (†76) gerne das geschäftige Treiben im Salon beobachtet oder dort mit Kunden ein Gläschen Champagner getrunken. Nach dem Tod des Star-Frisörs am 20. November ist diese besondere Ecke in seinem Salon am Kurfürstendamm nun zu einem Platz der Erinnerung geworden.

Abschied nehmen von Udo Walz

Julian F. M. Stöckel (33) teilte bei Instagram ein Foto von Walz’ berühmter Ecke, die mit einer Vielzahl weißer Blumensträußen ausstaffiert ist. Vor einem großen Porträt des Star-Frisörs, das an der Wand hängt, können Weggefährten in einem Kondolenzbuch ihre Abschiedsworte hinterlassen. „Hier verstrahlte er sein berühmtes Charisma“, erinnert sich Stöckel (33), der seit vielen Jahren ebenfalls zu Walz’ prominenter Kundschaft zählte.

https://www.instagram.com/p/CIDXAMAg0Fw/

Ein Beitrag geteilt von Julian F.M. Stoeckel (@julianfmstoeckel)

Hier feierte Udo Walz noch seinen Geburtstag

Im Juli hatte der Promi-Frisör sich noch mit einem Foto aus seiner Lieblingsecke für die Glückwünsche zu seinem 76. Geburtstag (28. Juli) bedankt. Ein Jahr zuvor, anlässlich seines 75. Geburtstags, hatte Walz im RTL-Interview darüber gesprochen, dass er den Tod fürchte, weil er das Leben so sehr liebe.

https://www.instagram.com/p/CDLfCHkpG_8/

Ein Beitrag geteilt von 💈Udo Walz 💈 (@walzudo)

Im Video: So hat Mann Carsten Thamm-Walz die letzten Momente erlebt

Walz war zwei Wochen vor seinem Tod nach einem Diabetes-Schock ins Koma gefallen. Der Star-Friseur litt seit Ende der 1980er Jahren an der Zuckerkrankheit Diabetes Typ 2. Besonders traurig: Sein Mann, Carsten Thamm-Walz (50), konnte in den letzten Stunden nicht bei ihm sein.

So hat Mann Carsten Thamm-Walz die letzten Momente erlebt


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel