Urteil gefällt: Rapper Fler kommt erneut auf Bewährung davon

Fler (40) ist noch einmal glimpflich davongekommen. Der Rapper ist in der Vergangenheit schon oft mit negativen Schlagzeilen auffällig geworden. Deshalb musste sich der „Immer noch Aggro“-Interpret jetzt wegen Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten vor Gericht verantworten. Trotz seines Ausrasters während des Prozesses hat das Gericht nun ein mildes Urteil gefällt: Fler wurde zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt!

Heute hat das Gericht in Berlin eine Entscheidung gefällt: Wie die dpa verkündete, erhielt der Musiker eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten auf Bewährung. Somit ist der 40-Jährige weiterhin auf freiem Fuß, allerdings darf er sich in dieser Zeit keinen einzigen Fehltritt erlauben – sonst wandert er hinter Gitter. Doch das ist noch nicht alles: Der gebürtige Berliner muss zusätzlich 10.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen.

Doch warum fällt das Strafmaß erneut so milde aus? Patrick Losensky – wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt – hatte bereits im März 2021 eine Freiheitsstrafe auf Bewährung erhalten. Damals musste er sich wegen Fahrens ohne Führerschein, Sachbeschädigungen und Beleidigungen vor Gericht verantworten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel