Von Sohn Damian getrennt: So emotional reagierte Sylvie Meis

Für Sylvie Meis (42) war diese Entscheidung alles andere als leicht! Seit Kurzem ist es offiziell: Damian van der Vaart (14) will in die Fußstapfen seines Vaters Rafael (37) treten und ebenfalls Profifußballer werden. Dazu wird er nun nach Dänemark ziehen und bei Rafaels Ex-Verein Esbjerg in den U-15-Kader aufgenommen. Das bedeutet allerdings für seine Mutter Sylvie, dass sie ihren Jungen, der bisher bei ihr gewohnt hat, ziehen lassen muss. Und dieser Entschluss ihres Sohnes hat die Moderatorin ganz schön hart getroffen!

Nachdem Sylvie dem Vorhaben ihres Sprosses zugestimmt und eingesehen hatte, dass sie seinen Träumen nicht im Weg stehen könne, brach eine ganz schön emotionale Zeit für die Blondine an, wie sie gegenüber Bild zugab: “Ich habe eine Woche lang nur geweint. Tag und Nacht. Am Flughafen, im Hotel, mit Damian auf meinem Schoß…” Sogar im Telefonat mit ihrem Ex-Mann oder auch dessen neuer Partnerin Estavana Polman (27) habe sie ihre Tränen nicht zurückhalten können. Letztere habe ihre Gefühle als Mutter bestens nachvollziehen können.

Denn nicht nur für Damian beginnt damit ein vollkommen neues Kapitel – auch für Vollblut-Mama Sylvie ändert sich einiges in ihrem eigenen Alltag: “Jetzt bin ich diejenige, die ihn fast nur noch in den Ferien zu Gesicht bekommt. Zudem heirate ich bald – für mich fängt also wirklich eine komplett neue Lebensphase an”, verriet die 42-Jährige, die sich im vergangenen Oktober mit dem Künstler Niclas Castello verlobt hatte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel