Wahlheimat UK: Claudia Schiffer vermisst die deutsche Kultur

Claudia Schiffers (51) Herz hängt eben doch noch an Deutschland! 1987 wurde die Blondine im Alter von 17 Jahren in einer Düsseldorfer Diskothek von einem Modelagenten entdeckt und startete eine internationale Karriere. Als Muse von Karl Lagerfeld (✝85) eroberte sie die Laufstege dieser Welt. Mittlerweile ist jedoch etwas Zeit ins Land gegangen. Die gebürtige Rheinbergerin hat sich mit ihrem Mann und ihren drei Kindern vor einiger Zeit in England niedergelassen. Ihre deutsche Heimat vermisst Claudia aber trotzdem.

Im Bild-Interview plauderte die Beauty über die Dinge, die ihr im Vereinigten Königreich am meisten fehlen. “Ich vermisse all meine deutschen Lieblingsessen: Currywurst und Pommes, Schokolade wie Duplo und Hanuta”, erzählte das Model schwermütig. Auch an Traditionen wie Sankt Martin, Weihnachtsmärkte und Karneval denke sie sehnsüchtig zurück. Stattet Claudia Deutschland aber doch wieder einen Besuch ab, hat sie hier sogar ein Lieblingsziel. “Im Winter ist es ein Schlosshotel in den bayerischen Alpen. Die Ausblicke, das Essen”, schwärmte die dreifache Mutter.

Ihre Wahlheimat weiß die 51-Jährige aber ebenfalls zu schätzen. “Ich wuchs ländlich in der Nähe des Rheins auf. Auch jetzt in England habe ich das Glück, umgeben von Feldern zu leben”, erzählte Claudia. Das Landleben weiß sie mittlerweile sehr zu schätzen: “Ich liebe die Ruhe. Mein Leben hier hat viel Ähnlichkeit mit dem damals in Deutschland.\u0026#8220;


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel