Waren "Love Island"-Giulios Tränen wegen Gigi übertrieben?

Bei Love Island brachen gestern alle Dämme – und das vor allem bei den Jungs. Josua Günther vergoss ein paar Tränchen, nachdem sein TV-Flirt Chiara Antonella sich von ihm entcoupelt hatte. Doch er war nicht der einzige Islander, der am Dienstag von seinen Emotionen übermannt wurde. Auch Giulio Ehses weinte nach einem ernsten Gespräch mit Single-Lady Geraldine Grunow – war seine Reaktion vielleicht ein bisschen zu dramatisch?

Die Twitter-User hatte dazu eine klare Meinung: Ja! Auf der Plattform wurde Giulios Gefühlsausbruch gehörig auf die Schippe genommen. “Ahh…Giulio ist eine männliche Dramaqueen, möchte ich im echten Leben nicht kennen, ist aber sehr unterhaltsam” oder “Giulio ist mit 20 halt ja auch noch fast ein Kind, da darf man schon mal jammern”, witzelten die Nutzer. Andere glaubten, dass er durch die Tränenflut nur Aufmerksamkeit von Melina Hoch bekommen wollte, auf die er insgeheim ein Auge geworfen habe. Dieses Ziel erreichte er: Die Cheerleaderin umarmte und tröstete ihn.

Wegen einer Vermutung von Geraldine war Giulio derart verzweifelt. Sie hatte ihm erklärte, das Gefühl zu haben, dass er ihr nur deshalb schöne Augen mache, um sich zu saven. Zuvor steckte Max Bartel ihr, dass Giulio insgeheim auf Melina Hoch stehe. Daraus machte der 20-Jährige im Gespräch mit Melina: “Die meinte, dass ich fake sei.”

“Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, ab 1. September immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTL2. Die Folgen sind im Anschluss sieben Tage lang bei TVNOW verfügbar.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel