Warnung an Prinz Harry: Charles könnte seinen Sohn verstoßen

Prinz Harry kann es einfach nicht lassen und teilt weiter öffentlich gegen seine Familie aus. Wird der Enkel von Queen Elisabeth mit seinen Vorwürfen gegen das britische Königshaus die Beziehung zu Vater Prinz Charles und Bruder Prinz William zerstören? Ein Palast-Insider warnt vor Konsequenzen.

Prinz Harry attackiert Prinz Charles in Doku-Serie

Nachdem das Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey hohe Wellen geschlagen und den Palast unter Druck gesetzt hatte, dachte man eigentlich, dass sich die zerstrittenen Parteien an der Trauerfeier für Prinz Philip einander wieder angenähert haben. Doch in der Doku-Serie “The Me You Can’t See”, die von Harry und Oprah präsentiert wird, erhebt der Prinz erneut schwere Vorwürfe. Dabei attackiert er sogar seinen eigenen Vater und erklärt: “Ich weiß, dass es mit seinen Eltern zu tun hat, das heißt, er hat mich so behandelt, wie er behandelt wurde.”

Lesen Sie auch

Prinz Harry: Was muss passieren, damit er seinen Titel verliert?

Lesen Sie auch

Britische Schülerin (7) kondoliert- und bekommt Post von der Queen persönlich

Palast-Insider warnt Prinz Harry vor Konsequenzen

Wie reagiert Prinz Charles auf diese Anschuldigungen? Ein Palast-Insider sagt gegenüber “Mail on Sunday”: “Charles ist in erster Linie ein so sanfter Mann und ein engagierter Vater. Er wird sich elend fühlen. Er will eine Versöhnung suchen.”

Allerdings könnte es schwerwiegende Folgen für Harry haben, sollte er weiterhin öffentlich gegen die Familie austeilen. “Wenn Harry die Königin auf persönlichere Weise angreifen würde, würde Charles ohne Zweifel zu der Königin stehen und Harry kaltstellen”, warnt der Insider. Damit wäre der Bruder von Prinz William wohl endgültig aus der Familie verstoßen.

Queen Elisabeth ist über Harrys Aussagen “zutiefst verärgert”

Auch Queen Elisabeth soll über die Aussagen ihres Enkels “not amused” sein. Öffentlich lässt sich die Monarchin zwar nichts anmerken, sei aber verletzt darüber, was Harry in der Doku-Serie erzählt. “Harrys Großmutter hat dies sehr persönlich genommen und ist zutiefst verärgert über das, was Harry gesagt hat, insbesondere über seine Kommentare zu Charles Erziehung und darüber, dass sein Vater es aufgrund seiner Erziehung nicht besser weiß”, sagt die Quelle dem Blatt.

Mit großer Spannung wird nach den neuen Anschuldigungen die Enthüllung der Diana-Statue im Garten des Kensington-Palasts (1. Juli) erwartet. Bei diesem Termin soll auch Prinz Harry anwesend sein und auf Prinz William treffen. Geplant war eigentlich eine gemeinsame Rede der Brüder. Nach dem neuen Wirbel, den “The Me You Can’t See” verursacht hat, scheint das aber fraglich.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel