Was? Rebel Wilson sperrte Lehrerin damals in einen Schrank

Rebel Wilson (42) hatte es als Teenager faustdick hinter den Ohren. In den vergangenen Monaten machte die Schauspielerin vor allem mit ihrer unglaublichen Body-Transformation von sich reden. In wenigen Wochen ist die gebürtige Australierin erstmals mit ihrer erschlankten Figur in dem Film „Senior Year“ zu sehen. Anlässlich der bevorstehenden Filmpremiere packte Rebel nun ein paar pikante Infos aus ihrer Schulzeit aus.

„Einmal habe ich eine Lehrerin vier Stunden lang in einem Schrank eingesperrt. Sie war eine gemeine Lehrerin, und das war eine wirklich gute Rache“, plauderte die 42-Jährige bei „Jimmy Kimmel Live“ aus. Wie sie das damals angestellt hat, verriet sie ebenfalls. „Wir haben gesagt, da ist etwas im Schrank, und dann haben wir sie hineingestoßen und eingesperrt“, erinnerte sich die Komikerin. Inzwischen tue ihr die Aktion jedoch leid – ihre Lehrerin habe sogar geweint.

Zudem erzählte Rebel, dass sie hin und wieder auch aus dem Internat geflohen war. „Ich habe mir Fluchtpläne erstellt, denn nebenan war eine Jungenschule“, offenbarte die Pitch Perfect-Darstellerin. Um unbemerkt das Gebäude verlassen zu können, habe sie damals die Passwörter der Alarmanlage geknackt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel