Wegen Anonymität: Richter lehnt Klage gegen Kevin Spacey ab

Dieses Verfahren ist er offenbar los! Kevin Spacey (61) drohte ein weiterer Prozess wegen sexuellen Missbrauchs. Seitdem vor einigen Jahren erste Anschuldigungen gegen den Schauspieler aufgekommen waren, kamen immer wieder neue Vorwürfe von verschiedenen Seiten. Das Gerichtsverfahren im aktuellen Fall kam jedoch gar nicht erst zustande. Denn die Verhandlungen nahmen nun ein abruptes Ende: Der zuständige Richter lehnte die Klage nämlich kurzerhand ab!

Wie Fox News berichtete, sei die Klage durch eine anonyme Person eingereicht worden, die nur unter den Initialen “C. D.” agiert habe. Daran sei der Prozess schließlich auch gescheitert: “Der vorsitzende Richter lehnte die Klage ab, weil sich der Kläger geweigert habe, sich vor dem Gericht zu identifizieren. Nach Ablauf einer zehntägigen Frist sei dort die Nachricht eingegangen, dass C. D. seinen vollen Namen nicht nennen wolle.

Die Anschuldigungen gegen den in Ungnade gefallenen House of Cards-Star gehen bis auf die 80er-Jahre zurück: Der 61-Jährige soll den damals minderjährigen Kläger in dieser Zeit sexuell missbraucht haben. Vor einem öffentlichen Prozess unter seinem vollen Namen schreckte das mutmaßliche Opfer jetzt aber offenbar zurück.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel