Wegen XXL-Brüsten: Martina Big scheitert am Sicherheitsgurt

Wegen XXL-Brüsten: Martina Big scheitert am Sicherheitsgurt

Martina Big kriegt den Sicherheitsgurt nicht mehr zu

Damit hat Martina Big nicht gerechnet

Oha, an dieser Situation ist wirklich gar nichts prall – nur Martina Bigs Brüste. Nichtsahnend nimmt das 32-jährige Glamour-Model auf dem Beifahrersitz Platz. Doch als sie sich anschnallen will, folgt die böse Überraschung: Der Sicherheitsgurt geht gar nicht mehr zu – und zwar wegen ihrer XXL-Hupen. Aber es soll längst nicht die letzte OP gewesen sein, wie Martina verrät. Vorher muss allerdings erst mal das mit dem Gurt geklärt werden. Wir zeigen die verrückten Bilder und die überraschende Lösung des Sicherheitsproblems im Video.

Sie will Brüste „wie die Titanic“

Der Name „Big“ kommt nicht von ungefähr. Denn Martina strebt nach Größerem – vor allem, wenn es um ihre Brüste geht. Erst im Mai letzten Jahres hat sich die „Afrikanerin aus der Eifel“ erneut unters Messer gelegt. Doch ihre jetzt schon riesigen Brüste reichen Martina nicht. Sie sehnt sich nach Brüsten, die „so groß sind wie die Titanic“. Dabei ist es für die 32-Jährige wirklich schwierig einen Arzt zu finden, der sich mit noch größeren Implantaten an die Oberweite der gelernten Stewardess wagt.

Martina Big will sich in eine Comic-Figur verwandeln

Erneute Brust-OP hin oder her – Martina hat jetzt erst einmal eine andere Mission. Sie will sich optisch nämlich in die kurvige Comic-Figur Jessica Rabbit verwandeln. Die roten Haare und die langen Fingernägel hat Martina schon mal. Doch bis sie zu einer Kopie von Jessica wird, ist es wohl noch ein langer Weg – mit vielen weiteren Beauty-OPs.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel