Weil er's kann: "Shark Tank"-Star kauft sich Stadt in Texas!

Wie bitte, was hat Mark Cuban gekauft? Der US-amerikanische Self-Made-Milliardär ist einer der reichsten Männer des Planeten. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Liste seiner Besitztümer schier endlos lang ist. So ist der Unternehmer unter anderem der Gründer der Firma Broadcast.com und der Eigentümer des Profibasketballteams der Dallas Mavericks. Jetzt hat er sich allerdings etwas Außergewöhnliches gegönnt: Ihm gehört nun eine ganze Stadt!

Sie heißt Mustang und ist ein 77 Hektar kleiner Fleck auf der Landkarte im US-Bundesstaat Texas. Laut der letzten Volkszählung sollen dort gerade Mal 21 Einwohner leben – und sie wohnen nun auf einem Stück Boden, das Mark seit Kurzem sein Eigen nennt. Doch die große Frage ist: Warum hat der „Shark Tank„-Star eigentlich die Stadt erworben? Wie er gegenüber Dallas Morning News erklärt, war es ein Gefallen für einen Freund. Ein Kumpel von ihm wollte das Land loswerden, also kaufte der Geschäftsmann es ihm einfach ab.

Besondere Pläne für das kleine Städtchen, zu dessen Attraktionen lediglich eine Wasserstelle, ein Wohnwagenpark und ein Stripklub gehören, habe der 63-Jährige aber eigentlich nicht – eher im Gegenteil. „Ich weiß noch nicht, was ich damit machen werde“, gesteht Mark der Zeitung. Es ist nicht klar, was er für die Stadt bezahlt hat, aber für jemanden mit einem Nettovermögen von fast sechs Milliarden Dollar war es mit Sicherheit ein Schnäppchen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel