Wendler-Manager will weiterhin mit Laura zusammenarbeiten

Am Sonntagabend hatte Markus Krampe die Zusammenarbeit mit Michael Wendler beendet. Für Laura Müller möchte der Manager jedoch weiterhin zuständig sein. Doch das scheint unmöglich zu sein.

“Er wird bald sehr tief am Boden liegen”

Als Markus Krampe vor einem Jahr das Management des Schlagersängers übernommen hatte, hatte er eine Vision. “Mein Ziel war es, dass wir bis Ende des Jahres in einer großen deutschen Zeitung die Schlagzeile haben: Michael Wendler schuldenfrei!” Nur unter dieser Voraussetzung wollte er mit dem 48-Jährigen wieder zusammenarbeiten. Nach dem freiwilligen DSDS-Ausstieg, den verlorenen Werbepartnern und einem wochenlangen Kampf, den Schlagersänger vor seinem Karriere-Aus zu bewahren, sah Markus Krampe anscheinend keinen anderen Ausweg mehr.

“Ich glaube, dass Michael Wendler bald sehr große Probleme haben und sehr tief am Boden liegen wird.” Für Laura Müller hingegen scheint Markus Krampe noch Hoffnung zu haben. “Sie hat natürlich eine gewisse Außendarstellung. Man tut ihr auch unrecht manchmal.” Viele behaupten, sie sei nur mit dem Wendler zusammen, weil sie sich einen prominenten Mann habe angeln wollen. Markus Krampe glaubt jedoch, dass zwischen dem 48-Jährigen und seiner 28 Jahre jüngeren Frau wirklich Liebe sei.

“Sie hatte großes Potential in Deutschland”

Als Laura Müller an der Seite von Michael Wendler bekannt wurde, nahm Markus Krampe auch sie in seine Kartei auf. Doch werden die beiden weiterhin zusammenarbeiten können? Er würde es sich wünschen, hat aber seine Zweifel. “Ich glaube, da wird Michael Wendler schon ein gehöriges Wort mit ihr wechseln, wenn sie auf die Idee kommt, mit mir zu arbeiten”, so der 44-Jährige.

  • “Habe viele Dinge herausgefunden”: Manager trennt sich von Michael Wendler
  • Nach Wahl-Krimi in den USA: Wendler will Trumps Niederlage nicht wahrhaben
  • “Wegen dramatischer Entwicklung” : Michael Wendler wieder bei Telegram
  • “Trump bleibt Präsident”: Michael Wendler löschten wirren Instagram-Post

“Es ist schade, weil ich glaube, dass Laura großes Potential hatte in Deutschland.” Nach dem skurrilen Video, das Michael Wendler Anfang Oktober mit seinen Fans auf Instagram geteilt hatte, verlor auch sie all ihre Werbepartner und Aufträge.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel