Wendler nach Sommerhaus: Willi ist ein "schlechter Mensch"

Am Dienstagabend hieß es für Michael Wendler (47) und seine Freundin Laura (19) im Sommerhaus der Stars Koffer packen! Das Paar wurde als Erstes auf die Abschussliste der Mitbewohner gesetzt und musste in der dritten Folge abreisen. Dem Auszug war ein fieser Streit zwischen dem Schlagerstar und Willi Herren (44) vorangegangen. Wieder zurück zu Hause rechnet Michael mit seinem ehemaligen Freund ab: Er will nichts mehr mit ihm zu tun haben.

Willi ist ein großer Hetzer. Schön, dass nun jeder sehen konnte, was für ein schlechter Mensch er ist”, stellt der 47-Jährige in einem Bild-Bericht klar. Er ist sich sicher, dass der ehemalige Lindenstraße-Schauspieler es ganz bewusst auf ihn abgesehen hatte und das Sommerhaus-Aus seines Konkurrenten als großen Triumph feiern wird. Besonders schmerzlich für den Sänger: Vor dem Einzug in die Promi-WG sowie zu Beginn der Show verstanden sich die beiden Männer eigentlich ziemlich gut – andere hätten Michael aber zur Vorsicht ermahnt. “Willi ist ein falscher Mensch. Freunde und Bekannte haben mich vor dem Sommerhaus vor Willi gewarnt, mir gesagt, er würde mir das Messer in den Rücken rammen. Und genau so ist es geschehen”, gibt der Wendler enttäuscht zu – und macht deutlich, dass Willi für ihn Geschichte ist.

Die Sommerhaus-Promis wollten den “Sie liebt den DJ”-Interpreten nicht mehr länger in ihrer WG sehen und haben ihr Ziel erreicht. Doch zumindest eine Zuschauerin hätte sich sicherlich über weitere Szenen mit dem Wendler gefreut: Michaels Tochter Adeline ist mega-stolz auf ihren Daddy und amüsierte sich in den vergangenen Wochen prächtig.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel