Wenn Jessi Paszka Mama wird: Sohn dürfte mit Puppen spielen

Jessica Paszka (30) hat in der Erziehung keine gendertypischen Vorstellungen! Die ehemalige Bachelorette ist seit wenigen Monaten glücklich mit Johannes Haller (32) liiert. Dabei heizt sie immer wieder auch Spekulationen über eine mögliche Schwangerschaft an – vermehrt tauchen vermeintlich eindeutige Indizien auf. Aber was für Vorstellungen hat Jessica eigentlich generell von Kindererziehung – was würde sie ihren Kids erlauben und was nicht? Das hat sie jetzt Promiflash verraten.

Jessi wird ab heute Abend bei Pretty in Plüsch zu sehen sein – eine Gesangsshow, in der die Promis mit Puppen performen. Im Rahmen eines Interviews zu ihrer Teilnahme an dem außergewöhnlichen Format brachte Promiflash in Erfahrung, ob Jessi, falls sie mal Mutter eines Sohnes werden sollte, ihn auch mit Puppen spielen lassen würde. “Falls ich irgendwann mal Mama werde, darf mein Kind mit allem spielen, was es glücklich macht”, stellte Jessi sofort unmissverständlich klar.

Sie selbst habe in ihrer Kindheit auch viel mit Puppen gespielt. “Die ‘Augsburger Puppenkiste’ habe ich immer super gerne geschaut und mir vorgestellt, was die Puppen machen, wenn sie mal gerade nicht im Fernsehen sind”, erinnerte sich die 30-Jährige. Allerdings hätte sie damals wohl nicht damit gerechnet, heute in einer derartigen Sendung aufzutreten: “Dass ich heute mit einer Puppe jeden Tag probe, hätte ich mir früher nie erträumt.”

“Pretty in Plüsch – die schrägste Gesangsshow Deutschlands” ab Freitag, 27. November 2020, um 20:15 Uhr live bei Sat.1 und auf Joyn

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel